Artikel mit dem Tag fcsp

Ortstermin

Montagspremiere ohne Sieger: SV Sandhausen vs FC St. Pauli 1:1 – 23.10.2017

SV Sandhausen vs FC St. Pauli 1:1

Eine Woche ohne Stadion oder Sportplatz ist keine erstrebenswerte Sache! Da traf es sich gut, dass das Topspiel der Zweiten Liga im nahen Sandhausen stattfand: Der heimische SV Sandhausen traf auf den FC St. Pauli. Und das erstmals am »bösen Montagabend«. In einem (zumindest in der 2. Halbzeit) unterhaltsamen Fight unter Flutlicht gab es ein gerechtes 1:1…

Weiterlesen…

svsandhausen fcsp saison-2017-2018 zweiteliga baden  Kommentieren?

Matchday

Sieglos im Regen: KSC vs FC St. Pauli 1:1 – 18.9.2016

KSC vs FC St. Pauli 1:1

Es war aber auch wirklich zu verlockend. Lausige Leistungen des KSC in der aktuellen Saison, zwei torarme Teams aus der Abstiegsregion der Zweiten Bundesliga (KSC 1 Tor, St. Pauli 3 Tore) und strömender Regen in einem in weiten Teilen unüberdachten Stadion – da musste ballreiter einfach wieder raus in den Wildpark. Und das vom KSC in der neuen dynamischen Preistabelle höher als manches Bundesliga-Match bepreiste Spiel zwischen dem KSC und dem FC St. Pauli hielt was es versprach – in einem über weite Strecken schlechten Spiel zweier schwacher Mannschaften trennte man sich gerecht 1:1…

Weiterlesen…

ksc fcsp saison-2016-2017 zweiteliga  Kommentieren?

Ortstermin

»Jetzt beschwören wir am Hardtwald alle Geister…«: SV Sandhausen vs FC St. Pauli 0:2 – 19.3.2016

SV Sandhausen vs FC St. Pauli 0:2

Eine Woche ohne Stadionbesuch ist eine verlorene Woche! Diesmal ging es nach Sandhausen in das schmucke kleine Hardtwaldstadion, wo das interessant klingende Zweitliga-Duell des heimischen SVS gegen den FC St. Pauli lockte. Durch den Spielverlauf hielt sich die Spannung für »emotional unbeteiligt« Zusehende leider schwer in Grenzen, der FC St. Pauli gewann sicher und verdient 2:0.

Weiterlesen…

svsandhausen fcsp saison-2015-2016 zweiteliga baden  Kommentieren?

Spielbetrieb

Abseitiger Pfostentanz zum Rückrundensechser

Bild: Becher mit KSC-Schal Der Fußball ist wirklich ein schnelllebiges Geschäft: Wirkte der Punkte-Becher des Karlsruher SC zum Ende der Hinrunde noch eher sparsam gefüllt, so sieht dieser zwei Wochen später deutlich voller aus. Denn nach dem knappen Heimsieg gegen Greuther Fürth gewann der KSC mit 2:1 beim FC St. Pauli und packte damit satte sechs Rückrundenpunkte auf das Konto! Und schon ist die gefährliche Zone 8 Punkte entfernt…

Weiterlesen…

ksc fcsp saison-2015-2016 zweiteliga  Kommentieren?

Spielbetrieb

»Erste Runde Hamburg…«

st. pauli

[Foto: »st. pauli« von Martin Abegglen auf flickr, CC-BY-SA 2.0]

Das war ja ein gelungener Pflichtspielauftakt der Borussia beim FC St. Pauli, mit einem am Ende doch deutlichen 4:1-Erfolg ging es in die Zweite Runde.

Das Spiel

Normalerweise verfolge ich Erstrundenpokalspiele mit der Einstellung: »Weiter, egal wie«. Nach der Veröffentlichung der Aufstellung gab es aber eine gewisse Skepsis. Eine Startelf mit zwei unerfahrenen Neulingen in der Innenverteidigung erschien zum einen »un-favre-ig« und zum anderen als unnötiges Risiko in einem Erstrundenspiel in dieser Konstellation.

Der Spielverlauf der ersten Hälfte gab der Skepsis weitere Nahrung. St. Pauli spielte ähnlich wie neulich beim KSC, mit einer soliden Defensivmauer, lauernd auf Ballverluste im Mittelfeld und daraus resultierenden schnellen Angriffen. Aber St. Paulis Problem war auch wieder zu sehen: Der Angriff ist zu harmlos im Strafraum, das Tor fiel erneut aus einer individuellen Meisterleistung, es war ein wirklich schöner Schuss von Rzatkowski.

Die Gladbacher Defensive wackelte bedenklich, ohne dass man dafür die Debütanten Schulz und Christensen verantwortlich machen musste. Es waren eher die bewährten Kräfte wie Jantschke rechts außen und Xhaka auf der Sechs, die schwer in die Saison kamen. Xhakas einer gewissen Lässigkeit geschuldeter Ballverlust löste letztendlich das Führungstor für St. Pauli aus. Vorne lief nicht viel, man bewegte sich mit einer gewissen Behäbigkeit. Drmic wirkte wie ein Fremdkörper, erinnerte an den ersten Auftritt von Luuk de Jong damals gegen Kiew, nur ohne Eigentor…

In der Halbzeit fand Lucien Favre, wie es im Sportjournaille-Sprech so schön heisst, »die richtigen Worte«, Borussia machte Ernst, legte an Tempo zu und erarbeitete sich Torchance um Torchance. Ausgleich durch Stindl, Führung durch Traoré und 1:3 durch Stindl schlugen dann innerhalb von 13 Minuten in das Tor von St. Pauli ein. Mein Lieblingstor aber war das 4:1 von Hazard auf Vorlage von Raffael, einfach fantastisch, besser kann man nicht spielen.

Die Defensive stand in HZ2 auch wieder so wie man das von Favre-Borussia kennt. Nach dem 3:1 legte Borussia eine kleine Pause ein, St. Pauli wurde stärker, aber, s.o., die schlechte Verwertung der Chancen erbrachte kein weiteres Tor. Und nach dem 1:4 verwaltete Borussia das Spiel nur noch »nach Hause«.

Man of the match

Natürlich Lars Stindl. Ein großartiges Debüt mit zwei Toren, fügte sich sofort in das Team ein als hätte er nie woanders gespielt. Da ich Stindl schon seit den Zeiten kenne, als er als junger Spieler beim KSC sein Debüt gab, hatte ich daran eigentlich auch keinen ernsthaften Zweifel. Aber so ein Einstand ist dann doch schon etwas besonderes.

Und sonst?

Die tolle Fußball-Stimmung am Millerntor erweckte den Neid vor dem Fernseher, da wäre man gerne vor Ort dabei gewesen. Eine große Geste: Nach dem Spiel gab es Applaus für die tolle Leistung der Borussia in der zweiten Halbzeit von großen Teilen des heimischen Publikums. Schade, dass im Pokal nur einer weiter kommen kann…

Und weiter?

Jetzt bitte keinen Zweitligisten in einem Heimspiel in der 2. Runde, es gibt da traumatische Erinnerungen. Und man darf gespannt sein, ob Favre die Nachwuchs-Innenverteidigung am Samstag beim Bundesligaauftakt beim Ballspielverein auch auflaufen lassen wird, oder ob wir uns mit dem Pokalspiel vom Start weg schon mitten in der »Rotation« zur Minderung der vielbeklagten »Dreifachbelastung« befinden.

Und woanders?

saison-2015-2016 gladbach fcsp dfbpokal  Kommentieren?

Matchday

Fehlstart: KSC vs FC St. Pauli 1:2 – 2.8.2015

Bild: KSC vs FC St. Pauli 2.8.15 vor dem Anpfiff im Wildparkstadion

Ein schöner sommerlicher Sonnentag, das Wildparkstadion für örtliche Verhältnisse gut gefüllt, gute Stimmung, ein attraktiver aber schlagbar erscheinender Gegner – es war alles bereitet für einen guten Fußballnachmittag in Karlsruhe. Statt dessen gab es im zweiten Spiel die zweite Niederlage, der »Fehlstart« für den Aufstiegsaspiranten KSC ist perfekt!

Weiterlesen…

ksc fcsp saison-2015-2016 zweiteliga  Kommentieren?

Spielbetrieb

Zweitligaauftakt

Das war ein ziemlich maues Auftaktwochenende in der Zweiten Bundesliga! Was ich gesehen habe war fußballerisch ziemlich sparsam, sportlicher Höhepunkt war da ja schon der glorreiche Auswärtssieg des stets schon vor Saisonbeginn abgeschriebenen SV Sandhausen. Da sie wg. Lizenzverfehlungen mit -3 Punkte in die Saison starten mussten, haben sie nun immerhin 0 Punkte nach dem ersten Spieltag.

Wenn es auf dem Rasen nicht so prickelt, schaut man halt auf die Ränge. Da gab es eine schöne Choreo beim Heimauftakt des FC St. Pauli gegen Arminia Bielefeld, tolle Fotos davon haben Sabine Scheller, Stefan Groenveld und outside_left.

Der erste Auftritt des KSC bei der SpVgg Greuther Fürth endete mit einer 0:1-Last-Minute-Auswärtsniederlage nach einer sehr bescheidenen Vorstellung. Offensiv lief so gut wie gar nichts zusammen, und defensiv gab es in der letzten Saison kaum gesehene Schwächen zu bestaunen. Nun steht gegen eben jenen FC St. Pauli nächsten Sonntag schon »Fehlstartvermeidung« auf dem Programm.

Und hoffen wir mal dass beim 2. Spieltag das spektakuläre Geschehen auf dem Rasen stattfindet und nicht mit großen Tüchern auf den Tribünen. Denn mein Freund ist aus Leder, nicht aus Stoffbahnen. Andererseits ist das Geschehen auf den Rängen Teil des Spiels, wie Tim Vickery von der BBC es ausdrückt (zitiert nach oben erwähnten outside_left):

»The game starts the moment the supporter leaves his or her house and only finishes when they return – everything that happens in between is part of the game.«

saison-2015-2016 zweiteliga fcsp ksc  Kommentieren?