Ballkultur

Home Of Football

Der Sheffield FC, der erste Fußball-Klub der Geschichte, möchte nach 150 Jahren den Ground kaufen wo der Verein 1857 gegründet wurde. Und versucht das unter dem Motto »Bring Football back home« mit einem Crowdfunding zu finanzieren. Das große Ziel: »Host the 1st Amateur World Cup!« Im Jahre 2050.

Da ist »der ballreiter« dabei. Es gibt natürlich immer wichtigere Dinge als den Sportplatz eines Fußballklubs, wenden die kritischen Geister ein. Aber der Sheffield FC hat erstmals noch heute gültige wesentliche Regeln des Spiels aufgeschrieben. Und hält seit 1857 die ursprünglichen Werte des Spiels hoch. Solche, über die die Rangnicks, Rummenigges und Co. dieser Welt nur noch müde lächeln…

Hier geht es lang: »Support #theworldsfirst«.

sheffieldfc theworldsfirst  Kommentieren?

Ortstermin

Derby in Dundee: United vs FC 6:2 – 1.1.2015

Derby in Dundee - Smoker zu Spielbeginn

Vorbemerkung: Dieser »Groundhopp« liegt schon einige Monate zurück, aber zum einen existierte »der ballreiter« damals noch nicht, und zum anderen war es, wie man im Fußball so sagt, »Stand heute« der »exotischste« Stadionbesuch des Jahres.

Auf der Insel gibt es eine gute alte Tradition: Die Fußballligen spielen dort ohne Winterpause durch, und an den Spieltagen rund um die Weihnachtstage und Neujahr gibt es Derbys. Eines davon, das traditionsreiche Derby in Dundee, ist eines der interessantesten Stadtduelle im Weltfußball, liegen doch die beiden Stadien der Rivalen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt in der Tannadice Street in Dundee, Schottland.

Da sich »Team ballreiter« über den Jahreswechsel in Schottland aufhielt und das Dundee-Derby für den Neujahrstag 12:15 Uhr angesetzt war, und das zum ersten Mal am Neujahrstag seit 1983, war klar: Neujahrsderby in Dundee, da muss man hin!

Weiterlesen…

saison-2014-2015 dundee derby grounds schottland  Kommentieren?

Spielbetrieb

Zweitligaauftakt

Das war ein ziemlich maues Auftaktwochenende in der Zweiten Bundesliga! Was ich gesehen habe war fußballerisch ziemlich sparsam, sportlicher Höhepunkt war da ja schon der glorreiche Auswärtssieg des stets schon vor Saisonbeginn abgeschriebenen SV Sandhausen. Da sie wg. Lizenzverfehlungen mit -3 Punkte in die Saison starten mussten, haben sie nun immerhin 0 Punkte nach dem ersten Spieltag.

Wenn es auf dem Rasen nicht so prickelt, schaut man halt auf die Ränge. Da gab es eine schöne Choreo beim Heimauftakt des FC St. Pauli gegen Arminia Bielefeld, tolle Fotos davon haben Sabine Scheller, Stefan Groenveld und outside_left.

Der erste Auftritt des KSC bei der SpVgg Greuther Fürth endete mit einer 0:1-Last-Minute-Auswärtsniederlage nach einer sehr bescheidenen Vorstellung. Offensiv lief so gut wie gar nichts zusammen, und defensiv gab es in der letzten Saison kaum gesehene Schwächen zu bestaunen. Nun steht gegen eben jenen FC St. Pauli nächsten Sonntag schon »Fehlstartvermeidung« auf dem Programm.

Und hoffen wir mal dass beim 2. Spieltag das spektakuläre Geschehen auf dem Rasen stattfindet und nicht mit großen Tüchern auf den Tribünen. Denn mein Freund ist aus Leder, nicht aus Stoffbahnen. Andererseits ist das Geschehen auf den Rängen Teil des Spiels, wie Tim Vickery von der BBC es ausdrückt (zitiert nach oben erwähnten outside_left):

»The game starts the moment the supporter leaves his or her house and only finishes when they return – everything that happens in between is part of the game.«

saison-2015-2016 zweiteliga fcsp ksc  Kommentieren?

Spielbetrieb

Saisonprognose Zweite Liga: Christian Beeck und der Rat der Sterne

Wildparkstadion Karlsruhe, erstes Spiel der Saison 2014/15

Packt die Fahnen aus, plündert die Stadionbierkasse, es ist endlich wieder soweit: Der Spielbetrieb im deutschen bezahlten Fußball nimmt wieder die Arbeit auf, die Zweite Bundesliga (und, nicht zu vergessen, die Dritte Liga) starten mit dem ersten Spieltag in die neue Saison 2015/16. Grund genug für kühne Saisonprognosen aus den Abgründen der Fußballweisheit.

Weiterlesen…

ksc saison-2015-2016 zweiteliga  Kommentieren?

Ortstermin

FC Basel vs FC Vaduz 2:0 – 19.7.2015

Szene in Basel

Juli, Sommer, Hitze. Und langsam ist es gut mit mäßig unterhaltsamen Sommerbelustigungen wie Altersklassennationalturnieren und Freundschaftsspielen. Richtiger Fußball wird nur um Punkte gespielt, da traf es sich gut dass die Schweizer Super League eine Woche vor der 2. Bundesliga die Saison eröffnete und der Schweizer Champion FC Basel mit einem Heimspiel startete. Aus Gladbacher Fansicht kommt dazu, dass man sich mal den Klub anschauen möchte, von dem mit Yann Sommer und Granit Xhaka zwei Leistungsträger stammen. Ein neuer Ground in einem neuen Land mit einem Spiel um Punkte: Hurra, auf geht's in die Schweiz!

Weiterlesen…

basel fcbasel superleague schweiz saison-2015-2016 grounds  Kommentieren?

Ballkultur

Trainingsauftakt, oder: Das Beste am Fußball

Bild: Alte Blockschriften vom Relegationsspiel verrotten.

Die Sommerpause ist eine seltsame Zeit. Wie man sie verbringt hängt vom Ergebnis der abgelaufenen Saison ab. Bei manchen enden langsam die Feierlichkeiten. Die meisten aber schütteln die Nackenschläge ab, und die kärglichen Überreste vergangener Möglichkeiten verrotten langsam in der Sommersonne. Tristesse macht sich breit, denn es gibt nur halbgar ausgeführte Freundschaftsspiele oder, in den ungeraden Jahren, öde Turniere der Nationalmannschaften aller nur denkbaren Altersklassen.

Weiterlesen…

ksc karlsruhe saison-2015-2016  Kommentieren?

Miszellen

Anpfiff

Guten Tag, hier ist »der Ballreiter«, ein Fußballblog.

Autor

Autor bin ich, Ralf G., schon seit einigen Jahren mal mehr und mal weniger bloggend unterwegs. In den letzten Jahren schrieb ich, wie so viele, mehr kurze Sätze in Twitter hinein als lange in das eigene Blog, und natürlich auch und vor allem über Fußball. Und nach dem jahrelangen Getwitter über das schöne Spiel reifte in mir die Erkenntnis, dass die Welt meine Ansichten, Bilder und Geschichten vom und über den Fußball auch in längerer Form benötigt.

Ich lebe in Karlsruhe und beobachte die lokale Fußball-Szene, und lernte als Kind des Niederrheins den Fußball bei Borussia Mönchengladbach auf dem Bökelberg kennen. Alte (Fußball-)Liebe rostet nicht, daneben habe ich Sympathien für die »local heroes« meines Wohnorts Karlsruhe, den KSC. Und für den lokalen und regionalen Fußball in den »unteren« Ligen. Und für den schottischen Fußball. Und für den spanischen Fußball. Was dann auch schon der »rote Faden« zu den Themen dieses Blogs ist.

Themen

ballreiter versteht sich nicht als »klassisches« Fanblog eines Vereins, ich bin in erster Linie Fußball-Fan und interessiere mich nicht nur für das Geschehen bei »meinem« Verein. Nachdem ich in den letzten Jahren das eine oder andere Spiel in diversen Ländern und diversen Ligen sehen durfte, bin ich im Gegenteil mehr denn je davon überzeugt, dass die Fußballwelt zu groß, zu bunt und zu interessant ist, um nur jahraus, jahrein zu den immerselben Spielen des immerselben Vereins gegen die immerselben Gegner zu gehen.

Oder, wie es Peter Unfried im »Rolling Stone« ausdrückte:

»Ich will Fußball erleben und mich spüren, auch als Teil von etwas, aber zu meinen Bedingungen.«

Wenn dieses kleine Blog durch einen Bericht aus einem Stadion (wo auch immer) jemanden dazu inspiriert, mal über den eigenen Fan-Tellerrand hinaus zu schauen in andere Ligen, Stadien oder Vereine, dann hat es seinen Zweck schon erfüllt.

In erster Linie dokumentiert das Blog die Stadionbesuche und Groundhopps zu Spielen aller Art als »öffentliches Stadionbesuchstagebuch mit Fotoalbum«. Aber es gibt natürlich auch weitere Texte und/oder Rants zu sportlichen und »ballkulturellen« Aspekten des Fußballlebens, die die geneigte Leserin oder der geneigte Leser in den folgenden Kategorien finden kann:

  • Matchday – »Alltags«-Stadionbesuche bei Spielen des KSC oder der Borussia.
  • Spielbetrieb – Sportliches zur laufenden Saison.
  • Ortstermin – Berichte und Fotos von mehr oder weniger exotischen »Groundhopps«.
  • Ballkultur – Fußballkulturelles.
  • Links – Linksammlung.
  • Miszellen – Sonstiges.

Motto

Übrigens habe ich vor vielen Jahren in meinem ersten Weblog schon mal regelmäßig zum Fußballgeschehen geschrieben. Es war damals ein Ritual, jeden Beitrag dazu mit einer Floskel abzurunden, die ich in meiner Jugend im sonntäglichen Bundesligakommentar in der WDR Radio-Sportsendung »Sport und Musik« aufgeschnappt hatte. Denn auch wenn das Spielgerät längst aus High-Tech-Kunststoffen komponiert wird, so gilt doch noch stets was schon damals galt, was heute gilt und immer gelten wird:

Mein Freund ist aus Leder!

ballreiter fussballblogs  Kommentieren?