Kracher nur auf dem Rasen: VfB Knielingen vs SV Huchenfeld 3:2 – 7.5.2023

Stadion

VfB Knielingen vs SV Huchenfeld 3:2

An einem von Gewitter gepeinigten Maisonntag musste man sich das Match für das sonntägliche Sportplatzvergnügen geschickt wählen. Denn alleine in der Landesliga wurde 5 Spiele wg. Gewitter abgebrochen. Beim Match des um den Klassenerhalt kämpfenden VfB Knielingen gegen den Tabellenvierten SV Huchenfeld gab es die Kracher aber nur auf dem Rasen zu sehen. Denn die Knielinger kämpften die favorisierten Gäste aus Pforzheim nieder und drehten einen 1:2-Rückstand in der Nachspielzeit in einen 3:2-Heimsieg um…

Saisonende – alles wirkt sich auf alles aus…

Die beiden noch abstiegsgefährdeten Karlsruher Teams Fortuna Kirchfeld und VfB Knielingen haben die »Schlüsselpositionen« für die Abstiegsregelungen bis hinunter in die B-Klasse inne. In der 18 Teams umfassenden Landesliga steigen (Stand heute nach den aktuellen Positionen in der übergeordneten Verbandsliga) vier Teams ab und der 14. muss in die Relegation gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Pforzheim. Und auf den diesbezüglich gefährlichen Rängen 13 und 14 finden wir aktuell, nur durch einen Punkt getrennt, Fortuna Kirchfeld und den VfB Knielingen. Landet einer der beiden in der Relegation und verliert, müssen sie in die Kreisliga Karlsruhe hinunter. Aus der steigt dann wiederum ein Team mehr ab, was sich dann wieder auf den Abstieg in den A-Klassen auswirkt, was sich wiederum auf den Abstieg aus den B-Klassen auswirkt. Klare Sache: Der ganze Fußballkreis Karlsruhe, insbesondere die auf den potenziell abstiegsgefährdeten Plätzen, drückt im Saisonendspurt Kirchfeld und Knielingen die Daumen…

VfB Knielingen vs SV Huchenfeld 3:2

Das beste Mittel gegen Abstiegssorgen sind bekanntlich Punkte. Diesbezüglich war der VfB Knielingen in den letzten Wochen durchaus erfolgreich, drei der letzten vier Matches hatte das Team von Trainer Dominique »Stelli« Stellmacher gewonnen. Mit dem Sportverein aus dem Pforzheimer Stadtteil-Dorf Huchenfeld gab es aber einen »harten Brocken« zu bewältigen. Der SV rangiert auf Platz 4 in der Tabelle und hatte in der Vorwoche das drittplatzierte Topteam FC Östringen mit 4:1, wie Daniel Farke sagen würde, »vom Sportplatz geschraubt«. Huchenfeld schießt gerne Tore, sie hatten mit 85 Treffern nach 30 Spielen den zweitbesten Angriff der Liga. Das müssen sie aber auch, denn sie habebn mit 61 Gegentoren auch reichlich kassiert, nur zwei Tore weniger als Knielingen…

Offiziell 125 Fans wollten das wichtige Match im Sportpark im Nordwesten Karlsruhes sehen…

Die sahen schon in der 10. Minute das 0:1 durch Silas Kusterer. Die »Holzbiere« (»Holzbirnen«, eine Obstsorte die früher in Knielingen angebaut wurde) ließen sich davon aber nicht beeindrucken und glichen durch ein sehenswertes Tor in der 23. Minute aus. Alles wieder offen!

Das blieb es auch bis weit in die zweite Halbzeit. In der Ferne vernahm man das Donnergrollen, das bei 5 Landesliga-Spielen des Spieltags zum Abbruch führte. »Donnergott Thor« hatte aber wohl Gefallen am intensiven und umkämpften Match in Knielingen gefunden und hielt das Gewitter vom nordwestlichen Zipfels Karlsruhe fern…

Stattdessen sorgte ein schöner Lupfer von Huchenfelds Kilian Baur für den nächsten Kracher auf dem Rasen. 1:2 in der 67. Minute.

Aber auch das konnte den Elan der Knielinger nicht bremsen. Die grüngewandeten VfB-Kicker drängten auf den erneuten Ausgleich und nisteten sich in der Schlussphase in der Huchenfelder Hälfte ein. Und (wie man heutzutage so sagt) »belohnten sich dafür«. In der 88. sorgte David Prüttig zentral im Strafraum für das 2:2, umgeben von drei Huchenfelder Verteidigern. Das reichte dem VfB aber noch nicht, sie drückten weiter und erzielten in der letzten Minute der Nachspielzeit sogar noch das 3:2! Prütting bekam den Ball auf halbrechts und machte sich auf den Weg zum Tor, umkurvte den etwas panisch herauseilenden Huchenfelder Keeper Eberhart und erzielte aus spitzem Winkel den umjubelten Siegtreffer. Kurz danach war Schluss und die Knielinger sanken erschöpft auf den Rasen. Aber die drei Punkte waren »im Sack«, eine formidable Vorstellung!

Wie erwähnt, 5 Spiele in der Landesliga wurde wg. des Wetters abgebrochen, so dass die Tabelle nun ein etwas schiefes Bild hat. Fortuna Kirchfeld siegte auch, 2:0 gegen Mutschelbachs Zweite. Überraschendes gab es aber im Aufstiegskampf zu vermelden. Während das Spitzenspiel Dritter FC Östringen gegen Tabellenführer TSV Reichenbach beim Stand von 1:1 abgebrochen wurde, verlor der Zweite ASV Durlach überraschend gegen Tabellenkellerkind FC Flehingen 1:3…

Fazit: Kein Gewitterabbruch in Karlsruhe-Knielingen, statt dessen ein spannendes Match voller Action und Tore bis in die Nachspielzeit mit einem überraschenden Ende. Ein gelungener Sportplatzsonntag!

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Der obligatorische Eckfahnenshot

Blick durch‘s Netz…

Wenn sie so weitermachen wird das Knielinger Wappen auch nächste Saison in der Landesliga leuchten…

Landesliga Mittelbaden 22/23