Schon wieder ein Kreispokalfinale: ASV Durlach vs FVgg Weingarten 3:1 – 25.5.2022

Stadion

ASV Durlach vs FVgg Weingarten 3:1

Zum zweiten Mal innerhalb von acht Monaten hieß es in Karlsruhe: Kreispokalfinale! Auf dem Platz der SG Daxlanden trafen erneut der ASV Durlach und die FVgg Weingarten aufeinander und ebenso erneut endete das Finale mit 3:1…

Immer wieder Durlach vs Weingarten…

»ASV Durlach vs FVgg Weingarten« ist das Duell dieser Saison im Karlsruher Fußballkreis: Beide Teams liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 in der Kreisliga und trafen bereits im nachgeholten Kreispokal-Finale 20/21 (Durlach siegte 3:1), als Schützenfest unter Flutlicht im Kreisliga-Hinspiel (Durlach siegte 7:0) und zur Weingartener Revanche im Kreisliga-Rückspiel (Weingarten siegte 2:1) aufeinander. Das vierte Duell in knapp acht Monaten war erneut ein Kreispokalfinale, nämlich das der aktuellen Saison 21/22. Nachdem der ASV lange souverän durch die Saison marschiert war, gab es in den letzten Wochen eine kleine »Ergebniskrise«, durch die die FVgg Weingarten in der Liga gleichziehen konnte.

Von daher galt das Pokalfinale im Vorfeld als völlig offen. Weingartens Vereinsvorstand Dietmar Kocher sagte im Vorfeld: »Die Spieler sind natürlich heiß darauf, die Niederlage des letzten Jahres wettzumachen und den Pokal zu holen. Da der ASV in der Kreisliga vor ca. zwei Wochen von uns geschlagen werden konnte, glauben Spieler, Trainer und Verantwortliche fest an den Erfolg.« Dem ASV Durlach störte es ein wenig, dass das Finale als »englische Woche« mitten in der Schlussphase der Kreisliga-Saison angesetzt worden war und hielt es auf der eigenen Website für gut möglich dass »dass Trainer Domenico Rizzo, um das Ziel nicht zu gefährden, auf den einen oder anderen Stammspieler verzichten wird.«

ASV Durlach vs FVgg Weingarten 3:1

Gut 600 Zusehende wollten auf dem neuen Sportplatz der SG Daxlanden das Finale sehen. Das schöne alte Stadion der SG wurde bekanntlich vor 2,5 Jahren aufgegeben und der Daxlandener Fusionsverein war auf den neu erbauten Sportplatz in den grünen Auen der Fritschlach am Stadtrand umgezogen. Wettbewerbssponsor Rothaus hatte Bierstände aufgebaut, beide Teams in Fan-Shirts gewandete Schlachtenbummler mitgebracht und das Wetter sorgte für Sonnenschein und nicht zu hohe Temperaturen. Optimale Bedingungen für ein schönes Finale…

»Ein noch schöneres Finale wäre es mit eigener Führung« dachten sich wohl die Akteure des ASV, bei denen natürlich trotz der Terminbedenken alle »Guten« auf dem Rasen standen. Denn als Schiri Bollheimer (der mit dem Match wenig Mühe hatte) das Finale anpfiff, kontrollierten die Durlacher die Partie. In den ersten 10 Minuten fand das Spiel praktisch nur in der Hälfte der Weingartener statt. Das folgerichtige Resultat: 1:0 für den ASV nach 8 Minuten, Torjäger Miguel Mota traf nach einer Vorlage von Pavkovic.

Danach plätscherte das Match ein wenig vor sich hin, Durlach ließ es mit der Führung im Rücken etwas ruhiger angehen und Weingarten wollte noch nicht auf totale Offensive setzen. Nur wenige Torgelegenheiten und Strafraumaktionen waren zu bewundern, Durlach brauchte aber auch nicht viele. In der 32. Minute näherte sich der ASV wieder einmal dem Weingartener Tor und erzielten prompt das 2:0. Saidou Sow traf diesmal auf Vorlage von Mota. Damit ging es auch in die Pause…

Nach dem Wiederanpfiff drückten die Weingartener auf das Tempo und waren nun das dominierende Team. Diverse gute Chancen sprangen dabei heraus, mit Glück und Keeper Decker hielten die »Letschebacher« aber den Kasten sauber. Umso bitterer für die FVgg, dass es dann in der 68. wieder der ASV war, der die Kugel im Netz unterbrachte. Sow traf mit seinem zweiten Tor, erneut sorgte Mota für die Vorarbeit…

Damit war das Match entschieden, auch wenn die Weingartener nie aufgaben und in der 80. noch einmal auf 3:1 herankamen, als Marco Schäfer einen Elfmeter verwandelte. Damit heißt der Kreispokal-Sieger erneut ASV Durlach. Und der souveräne Auftritt erweckte den Eindruck, dass die Durlacher die in den letzten Kreisliga-Topspielen gezeigten Schwächen überwunden haben…

Fazit: Auch das zweite Kreispokalfinale Durlach vs Weingarten innerhalb von acht Monaten ging mit 3:1 an den ASV Durlach. Richtige Spannung kam nicht auf, da der ASV das Geschehen auf dem Rasen weitgehend im Griff hatte und man nie das Gefühl hatte, dass das Spiel kippen könnte…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Der obligatorische Eckfahnenshot…

Sportplatzbier vom Pokalsponsor…

Kick in der Frühlingssonne…

Der Kreispokalsieger bekommt die bierbefüllte Vase…

Kreispokal Karlsruhe 21/22

kreispokal asvdurlach weingarten saison-2021-2022 karlsruhe baden regional kreispokalfinale

Abonniere die ballreiter »Blogpost«!
Nie mehr einen neuen Artikel verpassen: Die »Blogpost«, der ballreiter-Newsletter, informiert (während der Saison) ein- oder zweimal (wenn es Spiele unter der Woche gab) pro Woche per E-Mail über neue Artikel im ballreiter.

Mit der Registrierung bestätigst Du die Kenntnis der Datenschutzhinweise. Kurzfassung: Deine E-Mail-Adresse wird gespeichert, um Dir den Newsletter zu schicken. Das Abonnement kann natürlich jederzeit über den »Unsubscribe / Abbestellen«-Link in jeder E-Mail beendet werden, dann wird die Adresse wieder gelöscht.

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.