Nailbiter-Neuauflage: ASV Durlach vs SG Stupferich 2:2 – 29.4.2022

Stadion

ASV Durlach vs SG Stupferich 2:2

Kuriosum in der Kreisliga: Der »schottische Modus« bescherte uns nach knapp 5 Wochen eine Neuauflage des Kreisliga-Topspiels ASV Durlach vs SG Stupferich, wieder in Durlach am Abend unter Flutlicht. Da die letzte Auflage sehr sehenswert war ging es erneut auf das Gelände des altehrwürdigen Turmbergstadions. Auch diesmal sollte die Begegnung nicht enttäuschen, nach einer umkämpften zweiten Halbzeit gab es mit einem 2:2 das nächste Remis…

Kreisliga

Nach der Hinrunde wurde die Kreisliga Karlsruhe bekanntlich in eine obere und eine untere Tabellenhälfte geteilt, die jeweils unter sich in einer einfachen Runde ausgespielt werden. Da man bei der Gestaltung des Spielplans nicht wissen konnte, wer in welcher Hälfte landet und man auch nicht einem Team nur Auswärts- oder Heimspiele auferlegen kann, führt das zu der etwas kuriosen Situation, dass Tabellenführer ASV Durlach und die drittplatzierte SG Stupferich innerhalb weniger Wochen das zweite Mal gegeneinander spielen und der ASV Durlach auch dieses Mal Heimrecht hat. Das letzte Match am 23.3. war ein echter Nailbiter und endete mit einem 3:3 nach 3:1-Führung, was für den souveränen Tabellenführer Durlach erst der zweite Punktverlust der Saison war. Auch die ersten beiden Spiele der Aufstiegsrunde gewann der ASV und thront noch stets ungeschlagen mit 18 Siegen aus 20 Spielen auf dem »Platz an der Sonne«, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt.

Vier Punkte dahinter liegt auf Platz 2, der zum Aufstiegsspiel berechtigt, die FVgg Weingarten, die 5 Punkte hinter Durlach liegt. Und deren 7 vor der SG Stupferich, die eigentlich auch Ambitionen auf diesen Rang hat. Aber in der letzten Woche endete eine Serie von 14 ungeschlagenen Spielen mit einem 0:1 beim viertplatzierten TSV Auerbach. »Der Groschen ist gefallen; die SG vor einer möglichen Versetzung bewahrt« schrieb deshalb der Pfoschdeschuss in seiner Vorschau. Andererseits sind die »Pelzmüller« aus dem Karlsruher Bergdorf so etwas wie der »Kreisliga-Angstgegner« des ASV; in drei Versuchen gelang noch kein Sieg gegen die SG…

ASV Durlach vs SG Stupferich 2:2

Der »schottische Modus« der Kreisliga bringt unseren Lieblings-Sportjournalisten, den Automaten von fussball.de, schwer ins Schleudern. »Der ASV Durlach ist mit 56 Punkten aus zwei Partien gut in die Saison gestartet« stellte er in seiner Vorschau fachmännisch fest

Die Ekliptik bescherte uns am Freitagabend für die zweite Auflage ein Match mit Anpfiff im Hellen und Abpfiff im Dunkel. Ca. 200 Kreisligafans wollten das Topspiel auf dem Nebenplatz des Turmbergstadions sehen…

Und die sahen einen Tabellenführer, der standesgemäß in das Match startete. Die ersten 20 Minuten sahen fast nur Durlacher Angriffe mit vielen Torchancen. Schon nach 6 Minuten knallte ein Pfostentreffer an das Tor der SG Stupferich. In der 10. Minute erntete der ASV den Lohn für seine Bemühungen. Fabian Eppler bekam die Kugel an der Abseitslinie kurz vor dem Strafraum, drehte sich einmal und lief alleine auf das Tor von SG-Keeper Tomic zu. Der bekam noch seine Finger an Epplers Abschluss, der Ball trudelte aber trotzdem noch zum 1:0 ins Tor. Die zu dem Zeitpunkt hochverdiente Führung.

Nach etwa 25 Minuten wurde das Match etwas offener und die Stupfericher kamen auch zu einigen Chancen in einer nun etwas dahinplätschernden Partie. In der 40. endete das »Dahinplätschern« aber jäh. Nach »Klein-Klein-Gespiele« im eigenen Strafraum bekam die ASV-Abwehr den Ball nicht weg und Dirk Franke chipte den Ball locker zum 1:1-Ausgleich in den Kasten. Was dann auch der Halbzeitstand war…

Nach Wiederanpfiff kam es noch dicker für die »Letschebacher«. Die SG aus dem Bergdorf drückte auf das Durlacher Tor und ging in der 52. mit 1:2 in Führung. Nach einem Freistoß von rechts vollstreckte Tim Krämer. Also doch »Angstgegner«…

Rettung nahte 7 Minuten später in Form von Schiri Remili. Nach einem Foul, das nach Augenschein vom Spielfeldrand eher außerhalb des Strafraums stattfand, beriet sich der Spielleiter kurz mit seinem Assistenten und zeigte, zum Unwillen der an der Stelle versammelten mitgereisten SG-Fans, auf den Punkt. Mario Pavlovic verwandelte souverän zum 2:2.

Die umstrittene Elferentscheidung hatte das Spiel auf Betriebstemperatur gebracht: in der letzten halben Stunde ging es hin und her und jede Schiri-Entscheidung wurde von lautstarken Meinungsäußerungen innerhalb und außerhalb des Rasengevierts begleitet. Eine Handvoll Torchancen gab es auf beiden Seiten. Alles lief auf ein Remis hinaus, als es in der Nachspielzeit noch einmal hoch her ging. Nach einem Angriff des ASV über halbrechts war SG-Keeper Tomic herausgekommen und knapp außerhalb der Strafraumgrenze mit dem Durlacher Angreifer zusammengestoßen und liegen geblieben. Remili entschied auf Freistoß für Durlach, was ihm Unmutsäußerungen aus Richtung Stupferich einbrachte. Tomic ließ sich auf dem Rasen lange behandeln, was wiederum den Unmut der Durlacher Seite auslöste. Nach langem Hin-und-Her wurde Tomic schließlich ausgewechselt, der Freistoß blieb in der Mauer hängen und Schiri Tomic pfiff nach fast 100 Minuten ab…

Mit dem 2:2 gab es das nächste Remis zwischen Durlach und Stupferich und die SG aus dem Bergdorf bleibt der »Kreisliga-Angstgegner«. Für den ungeschlagenen Tabellenführer das dritte Remis der Saison, zweimal in wenigen Wochen gegen Stupferich. Wenn der Tabellenzweite Weingarten sein Match beim Tabellenvierten Auerbach gewinnen würde, dann würde der Durlacher Vorsprung auf drei Zähler schrumpfen und wir hätten nächste Woche mit Weingarten vs Durlach das Spitzenspiel um den Aufstiegsplatz schlechthin!

Fazit: Nach gewissen Längen in der ersten Halbzeit gab es im Flutlichtspiel am Freitagabend in der zweiten Hälfte ein spannendes Match mit viel Geschrei auf und neben dem Platz zu bewundern…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Der obligatorische Eckfahnenshot…

Blick durch das Tor (auf den Durlacher Keeper Deckers)…

Flutlicht!

Kreisliga 21/22

asvdurlach sgstupferich kreisliga saison-2021-2022 karlsruhe regional

Abonniere die ballreiter »Blogpost«!
Nie mehr einen neuen Artikel verpassen: Die »Blogpost«, der ballreiter-Newsletter, informiert (während der Saison) ein- oder zweimal (wenn es Spiele unter der Woche gab) pro Woche per E-Mail über neue Artikel im ballreiter.

Mit der Registrierung bestätigst Du die Kenntnis der Datenschutzhinweise. Kurzfassung: Deine E-Mail-Adresse wird gespeichert, um Dir den Newsletter zu schicken. Das Abonnement kann natürlich jederzeit über den »Unsubscribe / Abbestellen«-Link in jeder E-Mail beendet werden, dann wird die Adresse wieder gelöscht.

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.