Am langen Ende…

Notizen zum Fußball. Die Welt und Gladbach.

… muss man über Fußball ins Internet schreiben!

Am langen Ende

In eigener Sache: Dieses kleine Fußballblog braucht ein bisschen mehr Aktivität als »nur« die Beiträge über besuchte Spiele in Stadien und Sportplätzen, die natürlich als heißer exklusiver »Premium-Content« vom Rande des grünen Rasens der »Kern« bleiben werden. So wie »früher«, als es auch regelmäßig Beiträge über »buntere« Themen des Fußballs jenseits der 90 Minuten gab. So hat dieses kleine Blog bspw. vor mehr als sechs Jahren den VAR herbeigeschrieben

Deshalb, und weil man ab und an ja auch mal etwas Neues probieren möchte, gibt es hier nun die neue Kategorie »Am langen Ende« für kürzere Blog-Beiträge (man kann halt nicht jeden Tag einen »Longread« verfassen…) ohne konkreten Stadion- und Sportplatz-Besuch-Bezug. Länger als ein Tweet, aber kürzer als ein »Longread«-Blog-Artikel. Über das Fußballgeschehen an sich mit Aktualitätsbezug, und natürlich mit besonderer Berücksichtigung von Borussia Mönchengladbach.

Ich schrieb einst hier im Blog sowie in einem öffentlich nicht zugänglichen Internetz-Forum so einiges über »Gladbach und Fußball«. Ersteres ist in den düsteren Hecking-Jahren »eingeschlafen«, letzteres will ich »aus Gründen« nicht mehr.

Aber das Fußball-Mitteilungsbedürfnis verschwindet nicht und braucht einen passenden Ort, gerade in diesen Zeiten. Es erscheint wenig sinnvoll, Twitter mit x-teiligen Threads vollzuschreiben, zumal Social Media immer merkwürdiger wird. Ebensowenig erscheint es sinnvoll, sich in Karlsruhe auf die Straße zu stellen und irgendwem ein »Wieso schießt Ginter jetzt Freistöße?« ins Gesicht zu brüllen. Also ab ins Blog damit, Internet vollschreiben geht immer!

Der Name »Am langen Ende« ist Gladbach-Fans natürlich wohlbekannt. Das ist meine persönliche Max-Eberl-Lieblingsfloskel, die als Titel für diese Kategorie »ein Stück weit« entwendet wird.

Für die Blog-Lese-Profis: »Am langen Ende« hat auch einen eigenen RSS-Feed, die Beiträge tauchen aber auch im normalen Feed auf.

Wohlan, frisch ans Werk, denn am langen Ende muss man über Fußball ins Internet schreiben!

Am langen Ende ballreiter

Abonniere die ballreiter »Blogpost«!
Nie mehr einen neuen Artikel verpassen: Die »Blogpost«, der ballreiter-Newsletter, informiert (während der Saison) ein- oder zweimal (wenn es Spiele unter der Woche gab) pro Woche per E-Mail über neue Artikel im ballreiter.

Mit der Registrierung bestätigst Du die Kenntnis der Datenschutzhinweise. Kurzfassung: Deine E-Mail-Adresse wird gespeichert, um Dir den Newsletter zu schicken. Das Abonnement kann natürlich jederzeit über den »Unsubscribe / Abbestellen«-Link in jeder E-Mail beendet werden, dann wird die Adresse wieder gelöscht.

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.