Serie gerissen: FC 08 Neureut II vs Karlsruher FV 4:2 – 7.11.2021

Stadion

FC 08 Neureut II vs Karlsruher FV 4:2

Auch ein trüber Herbsttag mit Nieselregen hält uns natürlich nicht vom sonntäglichen Sportplatzbesuch ab. Diesmal ging es hinaus nach Neureut in die »Sandgrube«, wo die zweite Mannschaft des FC 08 den bis dato noch ungeschlagenen ruhmreichen Altmeister Karlsruher FV zu Gast hatte. Nach den 90 Minuten hatte sich das mit »ungeschlagen« erledigt, denn überraschend deutlich siegte die »Zweite« des FC Neureut mit 4:2…

Kreisklasse B1

Auch drei Spieltage nach dem letzten Besuch war der Karlsruher FV in der Staffel 1 der Kreisklasse B noch ungeschlagen, auch wenn es an den letzten beiden Spieltagen mit zwei Remis die ersten Punktverluste gegeben hatte. Konkurrent FC 21 Karlsruhe behielt dagegen seine makellose Weste, mit 11 Siegen aus 11 Spielen thronte das Team aus dem Hardtwald mit 4 Punkten Vorsprung vor dem KFV an der Tabellenspitze…

FC 08 Neureut II vs Karlsruher FV 4:2

Vor dem Spiel riefen die einschlägigen Vorberichte den KFV zum Favoriten aus. Der Pfoschdeschuss titelte in seiner Spieltagsvorschau »Leichtes Spiel für das Spitzen-Duo« und tippte einen 4:1-Sieg für den KFV. Und auch der fussball.de-Schreibautomat werkelte mit seinen Algorithmen über die Saisondaten herum und befand: »Dicker Brocken für FC 08 Neureut 2«! Denn die zweite Mannschaft des Landesligisten FC 08 Neureut dümpelte nach 11 Spieltagen mit 3 Siegen und der schlechtesten Defensive der Liga (satte 41 Gegentore!) auf Rang 12 von 16 Teams herum. Aber: Die erste Mannschaft des FC, die in der Landesliga spielt, hatte am Wochenende spielfrei, so dass vier Akteure aus dem Landesliga-Kader das Aufgebot der zweiten Mannschaft verstärkten.

Ca. 20 Leute wollten sich das Match zweier dünner Kader (beide Teams hatten drei Ersatzspieler, beim KFV war einer davon Trainer Dirk Hauri) anschauen. Aus unbekannten Gründen (s.o., die erste Mannschaft hatte ja spielfrei) fand das Match bereits um 12:30, also kurz nach dem Sonntagsfrühstück, statt. Dazu kam ein grauer nasskalter Herbsttag, an dem auch noch ein recht frischer Wind über das weitläufige Gelände in der Sandgrube wehte. Ein Ambiente für wahre Fans des Amateurfußballs…

Diese sahen schon in der Anfangsphase, dass das Match für den favorisierten KFV eine harte Aufgabe werden würde. Trotz einer leichten optischen Feldüberlegenheit kam das Offensivspiel nicht richtig in Schwung. Die flotten Läufe über die Außen, die der Altmeister gerne vorträgt, wurden vom aufmerksamen Mittelfeld der Neureuter schon im Ansatz unterbunden. Da die Neureuter »Spundefresser« (»Spunde« sind Klöße, die wohl in früheren Zeiten in Neureut gerne verspeist wurden) einige schnelle Leute dabei hatten, lauerten sie auf Konter nach KFV-Ballverlusten.

Genau das wurde dem KFV dann auch schnell zum Verhängnis. Bei einem eigenen Eckball ging der Ball verloren und die Neureuter konterten blitzartig über das ganze Spielfeld. Der schnelle Tim Sabadisch bekam den Ball und verwandelte zum 1:0 (15.). Und 7 Minuten später griffen die Neureuter über die rechte Seite an und schlugen den Ball in den Strafraum, wo Robin Sabadisch zum 2:0 vollendete.

Immerhin, die Rot-Schwarzen versuchten weiter unverdrossen anzugreifen und »belohnten sich« (so sagt man heute ja…) mit dem Anschlusstreffer vor der Pause. Jens-Fabian Busch verwandelte einen Steckpass aus kurzer Entfernung (44.).

Nach der Pause kam es sogar noch besser. Nach 5 Minuten funktionierte das KFV-Flügelspiel einmal richtig gut, als Patrick Albersmeier sich auf der rechten Seite durchsetzte und aus spitzem Winkel den Ausgleich erzielte (50.).

Damit hatte der KFV aber bereits sein Pulver verschossen. Die Angriffsversuche kamen nicht so richtig durch und mit der Zeit gingen dann dem KFV, der bereits in der 57. Minute zwei von drei verfügbaren Wechseln durchgeführt hatte, langsam die Kräfte aus. Der FC mit seinen technisch versierteren und laufstärkeren Landesliga-Kickern bekam Oberwasser. Das 3:2 in der 63. durch Dennis Ratzel und das 4:2 durch einen sehenswerten Treffer von Eric Lupascu in der 71. Minute waren die Folge, und damit war der berühmte »Deckel« auf der Partie…

Somit setzte es in der windigen und nassen Sandgrube die erste Saisonniederlage für den KFV. Da Konkurrent FC 21 einen 7:0-Kantersieg in Grötzingen einfuhr, führt dieser die Tabelle nun mit 12 Siegen aus 12 Spielen mit 7 Punkten Vorsprung auf den KFV an. Am 28.11. steigt das Topspiel FC 21 vs KFV, davor stehen für den KFV zwei Heimspiele gegen den drittplatzierten SV Croatia und den sechstplatzierten FV Hochstetten auf dem Programm. Die nächsten Wochen werden also zeigen, wohin die Reise tabellarisch geht…

Fazit: Ein zwar torreiches, aber streckenweise etwas anstrengend anzuschauendes B-Klasse-Match unter herbstlichen Bedingungen…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Eckfahnenshot

Blick durch‘s Netz…

Karlsruher FV 21/22

fc08neureut kfv kreisklasse saison-2021-2022 karlsruhe regional

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.