Debüt mit Kantersieg: Karlsruhe Kings vs SV Völkersbach 5:1 – 18.7.2021

Stadion

Karlsruhe Kings vs SV Völkersbach 5:1

Endlich wieder Sportplatzzeit! Zum »großen weißen Elefanten« auf den Sportplätzen Karlsruhes und Badens ist alles gesagt, ab jetzt konzentrieren wir uns auf das Geschehen auf dem Rasen.

Mit dem Kreispokal startet traditionell die Saison im Karlsruher Amateurfußball, und ein vorgezogenes Spiel der ersten Runde bot etwas Besonderes: Ein neues Team im Karlsruher Fußball, die Karlsruhe Kings, trat zum historisch ersten Pflichtspiel der jungen Vereinshistorie gegen das B-Klassen-Team SV Völkersbach an. Da musste Team ballreiter natürlich dabei sein und bekam einiges geboten. Denn die »Newcomer« setzten gleich zum Debüt ein Ausrufezeichen und zogen mit einem 5:1-Kantersieg in die Zweite Runde ein…

Willkommen Karlsruhe Kings!

In diesen Zeiten verschwinden in Karlsruhe immer wieder Teams durch Fusionen oder Abmeldung vom Spielbetrieb. Umso erfreulicher, dass auch mal wieder ein Neues auftaucht: Die Karlsruhe Kings. Die Kings spielen schon seit 2017 als Freizeitteam zusammen und beschlossen, am »richtigen« Spielbetrieb teilzunehmen. Letztes Jahr wurde dazu ein »ordentlicher« e.V. gegründet und mit der nun beginnenden Saison 21/22 starten die Kings in der Kreisklasse C1 in Karlsruhe. Der personelle Stamm besteht aus etwa 14 Leuten, die allesamt Tamilen sind und ihre familiären Wurzeln in Sri Lanka haben. Vipu Sothilingam, Vorstand, Spieler und Trainer der Kings in Personalunion, sagte im lokalen Monopolblatt zur Zielsetzung: »Ich traue uns zu, dass wir oben mitspielen können.« Aber zu forsch darf man auch nicht sein: »Aber ich bin vorsichtig mit der Zielsetzung. Das muss man sein, sonst wird man daran erinnert, wenn es nicht klappt.«

Was braucht man außer 11 Leuten noch, um am Spielbetrieb teilzunehmen? Genau, einen Sportplatz! Das ist in Karlsruhe bekanntlich nicht nur für neue Teams ein Problem. Fündig wurden die Kings im ruralen Umland beim FV Sulzbach an der »Alten Reute«, weit draußen südlich von Karlsruhe an der Grenze zwischen Ettlingen und Malsch gelegen, wo sich bereits die ersten Hügel des Schwarzwalds erheben. Das ist für ein Team aus Karlsruhe natürlich nicht optimal, aber immerhin, dem Spielbetrieb steht damit nichts mehr im Wege.

Im Gegensatz zu vielen alteingesessenen Teams aus dem Karlsruher Kreis überzeugen die Kings durch gepflegte Social-Media-Kanäle auf Instagram und Facebook. Wer z.B. schon einmal versucht hat, den exakten Spieltermin eines Kreispokalmatches auf den Social-Media-Kanälen eines Vereins herauszufinden, weiß so etwas zu würdigen.

Der Start des neuen Teams sieht also vielversprechend aus. Team ballreiter wünscht den Karlsruhe Kings viel Erfolg!

Karlsruhe Kings vs SV Völkersbach 5:1

Wie immer startet die Sportplatz-Saison im Fußballkreis mit dem Kreispokal. An dem nehmen natürlich auch die Karlsruhe Kings teil, und im vorgezogenen Spiel der 1. Runde trafen die Kings auf das B-Klasse-Team des SV Völkersbach. Zu den »Besebindern« vom Mahlberg, der höchsten Erhebung des Landkreises Karlsruhe, hatten wir anlässlich eines Matchs beim KFV ein paar Worte geschrieben.

Bei schönem Sommerwetter wollten etwa 40 Interessierte draußen an der »Alten Reute« am Fuße des Sulzbergs das Debüt der Kings sehen. Ziemlich warm war es und der Sportplatz bot den Akteuren kaum Schatten, sodass der Auftakt gleich zu einer »Hitzeschlacht« wurde.

Der Pfoschdeschuss ahnte in seiner Vorschau schon, dass für Völkersbach »der King nicht locker flockig zu verspeisen sein« wird. Die Wärme machte den Gästen wohl zu schaffen, denn in der 1. Halbzeit standen die Völkersbacher etwas neben sich und waren gegen das klassentiefere Team erstaunlich chancenlos. Bei den Kings spielen einige leichtfüßige Akteure, die recht gut mit dem Ball umgehen können, was die »Besebinder« immer wieder vor Probleme stellte. Schon nach 6 Minuten erzielte Damian (Eintrag ins Geschichtsbuch als erster Pflichtspieltorschütze!) das 1:0. Danach ließen die Kings die Gäste ein bisschen im Mittelfeld rumlaufen, kamen aber immer wieder mit schnellen Angriffen vor das Völkersbacher Tor. Deren Defensivabteilung war (zur lautstark vorgetragenen Unzufriedenheit des Torhüters Falk) noch nicht in Saisonstartform, das 2:0 durch Isra und das 3:0 durch Thivek (27. und 34.) fielen fast zwangsläufig und sorgten schon für eine Vorentscheidung.

Nach der Pause kam Völkersbach nach zwei Wechseln besser ins Spiel und wurde dafür nach einer Ecke mit dem Anschlusstreffer durch Tobias Reise in der 57. Minute belohnt. Bevor aber jemand auch nur an »Spiel drehen« denken konnte, sorgte 3 Minuten später Damian mit seinem zweiten Treffer für das 4:1 und die Entscheidung. Danach schleppte sich das Match mit ständigen Unterbrechungen ohne richtigen Spielfluss durch die letzte halbe Stunde. Immerhin gab es kurz vor Schluss noch ein flott vorgetragenes Tor von Isra zum 5:1-Endstand zu bewundern.

Ein überraschend starkes Debüt der Karlsruhe Kings im ersten Pflichtspiel der Vereinsgeschichte, auch wenn der SV Völkersbach sich noch weit entfernt von einer guten Saisonstartform präsentierte. Die Liga startet aber auch erst Mitte/Ende August, so dass die »Besebinder« noch genug Zeit haben, in Form zu kommen. Es war ja auch eine verdammt lange Pflichtspielpause seit Oktober 2020…

Fazit: Ein erstaunlich einseitiges Match, das nach einer Stunde entschieden war. Aber es war das »historische« Debüt der Kings, das erste Spiel der neuen Saison und es gab endlich wieder einen »richtigen« Sportplatzsonntag. Das ist allemal Grund genug für ein »Daumen hoch«!

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Blick durch das Tor auf den Sulzberg.

Eckfahne im Schatten…

karlsruhekings voelkersbach kreispokal karlsruhe saison-2021-2022 baden regional

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.