Tag der Amateure: Karlsruher FV vs TSV Spessart 1:4 – 11.10.2020

Stadion

Karlsruher FV vs TSV Spessart 1:4

Am »Tag der Amateure« ging es wieder einmal hinaus zum ruhmreichen Karlsruher FV, der in der Kreisklasse B2 Karlsruhe den Tabellenführer TSV Spessart aus den ländlichen Stadtteilen Ettlingens zu Gast hatte. Und der Gast erwies sich als ausgesprochen treffsicher und nahm mit einem 4:1-Sieg alle drei Punkte mit aufs Land…

Tag der Amateure

Relativ unbemerkt von der Öffentlichkeit fand am Spieltag wieder der »Tag der Amateure« statt, zum vierten Mal unter der Regie des Fußballtraditionalistenkampfblatts 11 Freunde. Diese hatten 2017 die Nachfolge der »Lokalrunde« angetreten, die der erste Versuch war, ein deutsches Gegenstück zum englischen »Non League Day« zu schaffen.

Immerhin, im Gegensatz zum englischen Original fand der »Tag der Amateure« auch im Corona-Jahr 2020 statt. Allerdings ohne das ganz große Echo. Selbst im Hause ballreiter, wo man dem Treiben auf den Grounds jenseits des Profifußballs bekanntlich stets wohlgesonnen ist, erfuhr man erst am Spieltag selbst durch Zufall in Twitter davon. Das kann noch besser werden, aber trotzdem ist es natürlich gut, dass es den Tag noch gibt und vielleicht ein paar neue Zuschauer gewonnen werden. Man liest ja in den einschlägigen fußballkulturpessimistischen Kreisen im Internetz immer vom angeblich grassierenden großen Frust mit dem Profifußball, der dazu führe, dass alle jetzt lieber zum »kleinen ehrlichen Fußball in der Nachbarschaft gingen, weil da die Bratwurst besser schmeckt…«. Das ist reines Wunschdenken, auf den Sportplätzen Karlsruhes trifft man eigentlich immer nur die selben Gestalten. Und das könnten definitiv mal ein paar mehr sein…

Kreisklasse B2

Fünf Spieltage ist die Saison 20/21 schon wieder alt, in der Tabelle werden langsam die Positionen bezogen.

Karlsruher FV

Und die vom ruhmreichen Karlsruher FV eingenommene Position ist nur der 12. Platz. Es gelang erst ein Sieg (da waren wir dabei, auswärts beim FC Español) und mit üppigen 13 Gegentoren hat man die drittmeisten Treffer kassiert. Nach dem guten Lauf zum Ende der Corona-Saison 19/20 hatte man vom Altmeister eigentlich einen Angriff Richtung Aufstiegsplätze erwartet, der blieb allerdings bis jetzt aus. Letzte Woche gelang es auswärts beim VfR Ittersbach nicht, eine 3:0-Führung ins Ziel zu bringen, stattdessen fing man sich noch 3 Tore ein…

TSV Spessart

»Um das Jahr 1100 verließen einige Männer ihre Heimatgemeinde Ettlingen und fällten an der Stelle des heutigen Dorfes die ersten Eichen, aus denen sie ihre Gehöfte bauten« heißt es im in einem etwas unenzyklopädischen Stil verfassten Wikipedia-Artikel über das 2700-Einwohner-Dorf Spessart, seit 1972 ein Stadtteil der südlich an Karlsruhe angrenzenden Stadt Ettlingen. »Von jeher benutzten die Spessarter den dichten Eichenwald, um ihre Schweine darin weiden zu lassen« liest man weiter, woher wohl auch der Spitzname »Eber« für die Spessarter kommt…

Die »Eber« spielen auch Fußball, beim 1913 gegründeten Turnverein Spessart. Der größte Erfolg der Vereinshistorie waren zwei Spielzeiten in der 2. Amateurklasse (heute die Landesliga) zwischen 1976 und 1978. In der Kurzchronik heißt es: »Bleibt zu hoffen, dass das 100jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2013 neue Kräfte frei setzt, um den ersehnten sportlichen Erfolg zu bewirken. Etwa verborgene Talente sind willkommen, um den Kader zu verstärken.«

Die »verborgenen Talente« sind wohl mittlerweile aktiv, denn in der aktuellen Saison 20/21 der Kreisklasse B2 Karlsruhe thront der TSV mit satten vier Siegen und 14 Toren aus fünf Spielen an der Tabellenspitze. Spielertrainer Sebastian Dohm, der den TSV gemeinsam mit Leonel Holz betreut, zeigte sich dabei besonders treffsicher. Mit 6 Toren und 2 Assists war Dohm an 8 der 14 Treffer beteiligt. Da wusste der KFV gleich, auf wen man besonders aufpassen muss…

Karlsruher FV vs TSV Spessart 1:4

Etwa 30 Zusehende wollten sich bei wechselhaftem Herbstwetter das Match auf dem Sportplatz am Rande Karlsruhes anschauen. Diese erlebten in der ersten Hälfte eine offene Begegnung. Der KFV hielt gut mit dem Tabellenführer, offenbarte aber wieder das Manko dieser Saison: Das Herausarbeiten klarer Torchanchen. Es geht immer wieder vielversprechend Richtung gegnerischer Strafraum, aber dabei kommen selten gute Abschlüsse heraus.

Trotzdem gab es einige Gelegenheiten: die wohl Beste der ersten Hälfte nach einem von Spielertrainer Dirk Hauri von links in den Strafraum geschlagenen Freistoß, den ein KFV-Akteur knapp vorbei köpfte.

Und wie das im Fußball lt. Klischee-Weisheit so ist: »Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein.« In der 38. Minute bekam die KFV-Abwehr kurz vor der Torlinie den Ball nicht weg, Jonas Imhoff reagierte schnell und schob das Spielgerät zum 0:1 ins Tor. Sehr unglücklich!

Der Altmeister griff unverdrossen weiter an, aber auch beste Chancen wurden nicht verwertet. Nicht mal ein Geschenk des Spessarter Torwart Bichelhuber nutzte der KFV aus, als der Keeper den Ball geradewegs in die Füße von zwei frei stehenden KFV-Angreifern kickte…

Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeit. Die zweite Hälfte bot ein unverändertes Bild. Der KFV hielt wacker mit, Spessart machte aber die Tore. Nach einem der zahlreichen gefährlichen Flügelläufe flankte Lukas Hoppe von der Grundlinie vor das Tor, wo Jonas Imhoff mit seinem zweiten Tagestreffer auf 0:2 erhöhte (55.).

Danach hatte der KFV seine beste Phase und endlich gelang ein Tor! Nach einer Hereingabe von links gönnte sich die Spessarter Abwehr einen ihrer wenigen unaufmerksamen Momente, was Markus Ernst zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte (73.).

Alle wackeren Bemühungen um den Ausgleich fanden ein jähes Ende, als in der 84. Minute Spessarts Topscorer Sebastian Dohm abzog und der Ball abgefälscht von Karlsruhes David Strebel den Weg zum 1:3 ins Netz fand. Pech für Dohm: Lt. fussball.de wird das Tor als Eigentor gewertet…

Das 1:4 in der Nachspielzeit durch Pascal Weingärtner gegen aufgerückte Karlsruher lässt den Sieg für die »Eber« etwas arg hoch erscheinen, so schlecht war der KFV nicht.

Der TSV Spessart bleibt mit diesem Auswärtssieg souveräner Tabellenführer mit 15 Punkten aus 6 Spielen. Der KFV liegt mit 5 Punkten auf Rang 13 (von 16), die Abstiegsränge rücken bedrohlich nah. Es wird Zeit für Siege!

Fazit: Ein lange offenes und intensives Spiel, das am Ende deutlicher aussah ,als es war. Die Gäste aus Spessart waren zwar das bessere Team, das 4:1 ist aber als Ergebnis deutlich zu hoch…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Spessarts Lukas Hoppe schaut sich unter dem zunehmend düsterer werdenden Himmel das Geschehen an…

Blick durchs Netz…

Der KFV in der Saison 20/21

kfv spessart kreisklasse saison-2020-2021 karlsruhe baden regional tagderamateure

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.