Kreispokalschlacht unter Flutlicht: FC Germania Neureut vs FV Sportfreunde Forchheim 4:6 n.V. – 11.8.2020

Stadion

FC Germania Neureut vs FV Sportfreunde Forchheim 4:6 n.V.

Englische Woche im Kreispokal: Für die auch im Badenpokal beschäftigten Teams standen unter der Woche die Nachholspiele der 2. Runde des Kreispokal Karlsruhe auf dem Programm. Dabei kam es zu einem abendlichen Kreisliga-Duell zwischen Germania Neureut und den Sportfreunden aus Forchheim. Diese boten einen wilden Pokalfight über die volle Distanz mit 10 Toren…

FC Germania Neureut vs FV Sportfreunde Forchheim 4:6 n.V.

Der FC Germania Neureut von 1907 hatte sich in der 1. Runde des Pokals mit 3:1 beim B-Klasse-Team TSV Spessart durchgesetzt. Gegner Sportfreunde Forchheim (wurde beim Erstbesuch ein wenig vorgestellt) hatte dagegen in der 1. Runde ein Freilos. Das Zweitrundenduell »Kreisliga vs Kreisliga« fand auf Spielklassen-Augenhöhe statt und versprach daher einen spannenden Pokalabend…

Davon war aber in den ersten 45 Minuten nichts zu sehen. Das Match plätscherte ohne klare Torgelegenheiten vor sich hin, die ca. 100 Zusehenden auf dem insektenreichen Sportplatz am Rande Neureuts im Nordwesten Karlsruhes wurden nur mäßig unterhalten.

Etwas überraschend fiel dann nach 40 Minuten aber doch noch ein Tor. Nach einem ersten vergeblichen Versuch fand eine Flanke im zweiten Anlauf den Weg zu Marcel Durand, der der heimischen Germania mit einem trockenen Schuss die 1:0-Halbzeitführung bescherte.

Nach den coronakonform auf dem Rasen eingenommenen Halbzeitgetränken ging es zunächst so weiter. Bis zur 66. Minute, dann begann die Action. Forchheims Lukas Karollus konnte unbedrängt in und durch den Strafraum kreiseln, zog dann einfach mal ab und traf zum 1:1-Ausgleich…

Vier Minuten später schoss Tim Ehrmann per »Ecke – Tor« die erneute Führung für die Germania. Das Match wurde nun von beiden Seiten »intensiver« geführt, was beiden Teams je einen spielunfähigen Akteur und ziemliches Geschrei auf und neben dem Platz einbrachte. Während sich einige Spieler lautstark unterhielten, taten es ihnen einige Zuschauer gleich und titulierten sich mit »Bettscheißerle« und weiteren Ausdrücken, über die wir hier aus Gründen der Diskretion den Mantel des Schweigens hängen…

Da nun vorwiegend gefoult wurde, waren die Torszenen Mangelware und es sah nach einem knappen Heimsieg für die Germanen aus. Aber nicht zum letzten Mal an diesem Abend trog der Schein, denn in der letzten Minute gab es noch einmal Freistoß für die Sportfreunde, den Philipp Knecht im Nachschuss ins Tor schoss. 2:2, Verlängerung!

In der ging es gleich hoch her. Ein aussichtsreicher Forchheimer Angriff wurde von Germania-Keeper Rene Nagel bravorös gehalten. Und im direkten Gegenzug liefen die Germanen bis an die Forchheimer Torlinie und Marcel Durand stocherte die Kugel zur erneuten Neureuter Führung über die Linie (98.).

Ein höchst seltsamer Freistoß zum Ende der ersten Hälfte der Verlängerung schien dann das Spiel zu entscheiden. Die Forchheimer verzichteten auf eine Mauer und luden förmlich zum Schuss in die linke Seite des Tores ein. Tomislav Maras nahm die Einladung an und hämmerte den Freistoß ins Tor – 4:2 nach der ersten Hälfte der Verlängerung. Das Spiel schien entschieden, Team ballreiter machte sich auf den Heimweg, in DAZN lockte die Europa League…

Das war natürlich ein Fehler, denn in der 2. Hälfte der Verlängerung drehten die Forchheimer das Spiel innerhalb von 9 Minuten von 4:2 auf den 4:6-Endstand. Unglaublich, im Kreispokal darf man halt nicht früher gehen…

Fazit: Der insektenreiche und warme Abend in Neureut bot ein zunächst zähes und dann am Ende wildes Pokalmatch mit einigen dramatischen Wendungen. Und ein, wie man neudeutsch so sagt, »Learning«: Im Kreispokal nie vorzeitig gehen!

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Flutlichtspiel in Neureut

Er sprang vergeblich…

Ein Blick durch das Netz…

Kreispokal Karlsruhe 20/21

germanianeureut spfforchheim kreispokal karlsruhe saison-2020-2021 baden regional

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.