Halbes Vergnügen: Karlsruher FV vs GSK Karlsruhe II 2:0 (abg. 3:0) – 1.12.2019

Stadion

Karlsruher FV vs GSK Karlsruhe II 2:0 (abg. 3:0)

»Ein Spiel dauert 90 Minuten« soll der Reichs- und Bundestrainer Sepp Herberger einst gesagt und damit eine der ehernen Weisheiten des Fußballsports für die Ewigkeit formuliert haben. Nicht so aber am letzten Spieltag vor der Winterpause in der Kreisklasse B2 Karlsruhe. Denn zum ersten Match der Rückrunde traf der ruhmreiche Karlsruher FV auf die zweite Mannschaft des GSK Karlsruhe und siegte in nur 45 Minuten mit 3:0, traf dabei aber nur zweimal ins Tor…

Karlsruher FV vs GSK Karlsruhe II 2:0 (abg. 3:0)

Nur eine Woche nach dem »Derby«-Sieg gegen SG Rüppurr II stand mit dem ersten Spiel der Rückrunde schon wieder ein Heimspiel für den Karlsruher FV in den grünen Auen Rüppurrs auf dem Programm. Gegner war eines der »Tabellenkellerkinder« der Kreisklasse B2, die zweite Mannschaft des türkischen Sportklubs Gençlerbirligi Spor Kulübü aus dem Karlsruher Stadtteil Daxlanden. Im Hinspiel im Sommer war die GSK II gegen den KFV chancenlos gewesen und mit 1:9 untergegangen, so dass der in den letzten Wochen mit fünf Siegen hintereinander überzeugende KFV klarer Favorit war…

Bei ziemlich winterlichen Herbsttemperaturen fand sich nur der »harte Kern« rund um dem von Regen und Kälte ziemlich mitgenommenen Sportplatz zum letzten Spiel des Jahres ein.

Personell waren die Reihen arg dezimiert. Beim KFV stand Trainer Dirk Hauri in der Startaufstellung und sein Co war einer der vier Auswechselspieler. Noch ärger sah es beim GSK aus, der gerade noch 11 Spieler zusammen bekommen und auf der Ersatzbank nur gähnende Leere vorzuweisen hatte…

Im Gegensatz zum Hinspiel schlugen sich die 11 Männer des GSK aber wacker gegen den favorisierten KFV. Trotz einer frühen Führung der Rot-Schwarzen (aus einem Gestocher im Strafraum heraus hatte Laurent Martineau in der 8. Minute zum 1:0 getroffen) hielten die Gäste das Spiel relativ offen und näherten sich diverse Male dem KFV-Tor. Große Torgefahr entwickelten sie dabei aber nicht, stattdessen traf Nevis Ekic aus spitzem Winkel in der 27. Minute zum 2:0.

Damit ging es auch in die Halbzeitpause, aus dieser kam aber niemand mehr zurück. Denn von den 11 wackeren GSK-Spielern schleppten sich drei angeschlagen in die Kabine, so dass das Team die zweite Hälfte nur noch mit acht Spielern hätte bestreiten können. GSK-Trainer Denis Kucuku warf das Handtuch und Schiri Zeljko Grcic beendete das Spiel in der Pause. Der KFV holte damit den sechsten Sieg hintereinander, diesmal sogar in nur 45 Minuten…

Das war es erst einmal mit der Kreisklasse B2, wir haben nun drei Monate Winterpause (der mitgenommene Rasen kann diese gut gebrauchen…). Am 8.3.2020 geht es auswärts bei der dritten Mannschaft des ATSV Mutschelbach weiter.

In der Tabelle hat sich der KFV durch die Siegesserie auf Rang 4 hinaufgearbeitet, mit sechs Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter TSV Palmbach. Vielleicht geht im Frühjahr noch etwas in Richtung Aufstiegsplätze und das Wappen des KFV leuchtet 110 Jahre nach der Deutschen Meisterschaft in der A-Klasse…

Der Karlsruher FV leuchtet Richtung Tabellenspitze…

Fazit: Ein kurzes Vergnügen bei ungemütlichen winterlichen Bedingungen. Der KFV tat was er tun musste gegen das sich wacker wehrende und gegenüber dem Hinspiel deutlich besser auftretende Team des GSK II…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Der KFV in der Saison 19/20

kfv gskkarlsruhe karlsruhe kreisklasse saison-2019-2020 baden regional

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.

Syndiziert zu: