Heimpleite im Jagdgrund: FC Español vs 1. FC Ersingen 0:3 – 15.9.2019

Stadion

FC Español vs 1. FC Ersingen 0:3

Spätsommer-Sonntag in Baden, also nichts wie raus auf den Sportplatz! In der Landesliga-Mittelbaden traf der Karlsruher FC Español auf den 1. FC Ersingen. Was auf dem Papier nach einer spannenden Angelegenheit aussah, war es auf dem grünen Rasen nicht, denn der 1. FC Ersingen fuhr einen ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg ein…

FC Español vs 1. FC Ersingen 0:3

Der Algorithmus der Automatenvorschau bei fussball.de bemerkte in der Vorschau treffend: »Der 1.FC Ersingen will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei der FC Español Karlsruhe punkten.« In der Tat, nach einer 0:6-Packung in Heidelsheim am 3. Spieltag blieben die Kämpfelbacher (beim letzten Duell der beiden gab es hier etwas zu Ersingen zu lesen) dreimal ungeschlagen, zuletzt holten die »Kirchbergjungs« die erwähnten zwei Siege mit eindrucksvollen 10:1 Toren. Der letzte Sieg schmeckte besonders süß, denn der war ein 4:0 im Kämpfelbacher Derby gegen den Verbandsligaabsteiger TuS Bilfingen…

Die Ersinger sind noch in anderer Hinsicht vorne dabei: Als erster Verein der Landesliga Mittelbaden haben sie mit dem »KirchbergPodcast« einen eigenen Podcast am Start. Durchaus auch für Nicht-Einheimische interessant zu hören (wenn man sich ein wenig an den Dialekt gewöhnt hat…), denn über die Akteure in Landesliga und Co. erfährt man normalerweise eher wenig.

»Unser« FC Español erlebt einen wechselhaften Start in die Saison. Nach dem ersten Sieg gegen Reichenbach setzte es auswärts in Langensteinbach und Mutschelbach zwei Packungen mit 1:10 Toren, bevor letzte Woche ein 1:0-Auswärtssieg bei der Zweiten des FC Nöttingen gelang. Trainer Konstantinos Gourgiotis bleibt aber trotz des schwierigen Starts ruhig: »Auch wenn die Ergebnisse das nicht vermuten lassen, die Leistung stimmte eigentlich immer« sagte er der Sonntagszeitung…

Nach einer Gedenkminute ging es im Spätsommersonnenschein vor etwa 100 Zusehenden los. Die Fans des Heimteams waren trotz wechselhaften Start und Verletztungssorgen einigermaßen optimistisch, denn in den bisherigen zwei Duellen am Jagdgrund hatten die »Spanier« zweimal gewonnen und Ersingen kein einziges Tor geschossen…

Diese Hoffnung des Publikums hatte sich aber schnell erledigt. Denn die »Primero Equipo« hatte einen großzügigen Tag und schenkte den Gästen bereits in den ersten 20 Minuten die ersten zwei Tore. Schon nach sechs Minuten verstolperten die »Spanier« im Mittelfeld den Ball und die Ersinger konterten sich per Doppelpass in den Strafraum, in dem Ersingens Top-Torjäger Paul Vielsack die Kugel locker ins Tor schoss.

Und als sich Español gerade ins Spiel zurückgekämpft hatte und das Match von den Anteilen her ausgeglichen war, passierte das nächste Malheur. Wieder verloren die »Spanier« in der Vorwärtsbewegung den Ball, die Ersinger konterten über den linken Flügel und flankten den Ball hoch in den Strafraum hinein, in dem erneut Paul Vielsack lauerte und zum 0:2 volltreckte (18.).

Damit war das Match eigentlich schon früh erledigt. Ersingen machte defensiv einen stabilen Eindruck und die Offensivbemühungen der »Spanier« waren, bei allem lobenswerten Einsatz, ziemlich ungefährlich.

»Letztlich fuhr der 1.FC Ersingen einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war« bemerkt der Spielbericht-Roboter von fussball.de trocken an und hat damit zweifellos recht. Españols Coach Gourgiotis hatte zur Halbzeit schon dreimal gewechselt, ohne dass das einen großen Unterschied gemacht hätte…

So schleppte sich das Spiel durch die zweite Halbzeit und war nach einer Stunde endgültig entschieden. Ein langer Ball der Ersinger machte sich auf Richtung Tor, Españols Torwart Peterfai kam laut »Leo, leo, leo!« rufend aus dem Tor gerannt und verfehlte den Ball. Dennis Bechtold-Herzog schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 0:3-Endstand…

»Uns fehlt bei diesen Fehlern die individuelle Qualität, der Gegner nutzt das in der Landesliga aus« sagte Trainer Gourgiotis nach dem Spiel.

Gegner Ersingen freut sich dagegen über den Traumstart in die Saison, der die »Kirchbergjungs« mit 4 Siegen aus 7 Spielen bei nur einer Niederlage auf Rang 2 der Tabelle gebracht hat.

Fazit: Streckenweise ein flottes Spiel, die Herrlichkeit von Español endete aber meistens am Strafraum der Gäste. Ballverluste und Abwehrfehler ließen das Spiel schon früh verloren gehen. Man hatte nach dem 0:2 nie den Eindruck, dass Ersingen die Partie noch verlieren könnte…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Españols Torhüter Tomislav Peterfai hatte gut zu tun…

Eckfahne in der Abendsonne

Landesliga 19/20

fcespanol ersingen landesliga karlsruhe saison-2019-2020 baden regional

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.

Syndiziert zu: