Ortstermin

Torreiches Nachholspiel: FV Ettlingenweier vs FC Español 4:3 – 27.3.2019

FV Ettlingenweier vs FC Español 4:3

Nichts wie raus aufs Land, denn Frühjahrssturm »Eberhard« bescherte ein Nachholspiel in der Landesliga! Drei Tage nach dem Heimsieg gegen Ersingen musste der Karlsruher Landesligist FC Español im ländlichen Raum jenseits der Stadtgrenze erneut ran und verlor gegen den FV Ettlingenweier in einer torreichen Begegnung mit 3:4…

Zu Besuch beim FV Ettlingenweier

Das 3000-Einwohner-Dorf Ettlingenweier ist seit der Gemeindereform 1974 ein Stadtteil der südlich von Karlsruhe gelegenen Stadt Ettlingen. Es liegt, durch den Bahndamm getrennt, neben dem Stadtteil Bruchhausen, wo wir im Oktober zum Spitzenspiel der Kreisklasse A zu Besuch waren.

Der zu Pfingsten 1909 als »FC Olympia« gegründete Fußballverein Ettlingenweier e.V. 1909 ist als Landesligist (siebte Liga) der ranghöchste Fußballklub Ettlingens. Einer der Vereinsgründer, Johannes Speck, wurde 1909 mit 15 Jahren zum ersten Vorstand gewählt und sollte das stolze 60 Jahre lang(!) bis 1969 bleiben. Das dürfte ein Rekord für deutsche (wenn mal nicht noch darüber hinaus…) Fußballvereine sein.

Die schwärzeste Stunde des Vereins schlug am 13. November 1970, als das erst in dem Jahrzehnt davor errichtete Vereinsheim (samt Ausrüstung der Sportler) durch Brandstiftung zerstört wurde. Die fleißigen Leute des FV bauten alles wieder auf und besitzen heute eine schöne Sportanlage mit mehreren Fußball- und Tennisplätzen.

Sportlich trieb sich der FV nach dem Krieg lange Zeit in der B-Klasse herum. Mit dem Aufstieg in die A-Klasse 1992 begann ein Aufschwung, der den FV 1997 in die Bezirksliga (die heutige Kreisliga, achte Liga) und 2015 in die Landesliga führte, in der sie sich seitdem mit einstelligen Tabellenplätzen gehalten haben.

In der aktuellen Saison spielt das Team von Trainer Patrick Tohn in der oberen Tabellenhälfte mit, auch wenn der Start ins Jahr 2019 mit zwei Auswärtsniederlagen bei Nöttingen II und dem Topteam TSV Grunbach mit 1:6 Toren nicht so ganz gelungen ist…

FV Ettlingenweier vs FC Español 4:3

Gelungen war hingegen am letzten Sonntag der Start ins Jahr 2019 für den FC Español im ersten Spiel unter Neutrainer Konstantinos Gourgiotis, wenn auch etwas knapp. Beim Nachholspiel sollte natürlich gleich der nächste Dreier dazu kommen. Was aber von vornherein keine einfache Aufgabe war, denn der FVE hatte in der ganzen Saison erst einmal daheim verloren…

Etwa 150 Zusehende fanden sich zur Dämmerstunde rund um den Sportplatz in Ettlingenweier ein. Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Pascal Rastetter sah das Spiel zunächst so ähnlich aus wie das vom Wochenende: Español agierte feldüberlegen und nistete sich in der Hälfte des FVE ein, kam aber kaum zu Abschlüssen in den Strafraum. Und rückte dabei weit auf. Zu weit, denn in der 18. Minute schlug die Ettlingenweierer einen Ball aus der eigenen Hälfte hoch über die aufgerückte Abwehr auf den pfeilschnellen Clemens Weber, der alleine auf Español-Keeper Mikel Schuster zulief, die Ruhe bewahrte und zum 1:0 verwandelte. Zwei Minuten später gab es eine ähnliche Situation. Die »Spanier« waren erneut weit aufgerückt, Maximilian Bielmeier schnappte sich die Kunstlederkugel und rannte mutterseelenallein über den rechten Flügel Richtung Español-Tor. Auch er verwandelte eiskalt – 2:0 für den FVE nach 20 Minuten!

Español musste sich davon erst einmal erholen, was erst in der zweiten Hälfte gelang. Der routinierte Murat Cetinkaya setzte mit dem Anschlusstreffer nach einer Ecke in der 51. Minute das Signal zur Aufholjagd. Und schloss diese 12 Minuten später selbst erfolgreich ab – nach 63 Minuten stand es 2:2.

Lange konnten sich die »Spanier« daran aber nicht erfreuen. Fünf Minuten später gab es einen Handelfmeter, den Florian Benz zur erneuten Führung für Ettlingenweier verwandelte. Und damit nicht genug des Ungemachs, denn in der 76. Minute sorgte ein Eigentor von Junior Kokouvi für die erneute Zwei-Tore-Führung der Hausherren. Das war schon bitter – ein 0:2 aufgeholt und durch einen Handelfer und ein Eigentor wieder abgegeben…

Español gab nicht auf, der Anschlusstreffer durch Cetinkayas drittes Tor kam in der Nachspielzeit aber zu spät für eine weitere Wende des Spiels.

Damit bleibt Español auf Rang 3 der Tabelle, mit 5 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Östringen. Ettlingenweier schließt auf Rang 6 mit Punkten zu den davor platzierten FV Kirchfeld und FC Nöttingen II auf und liegt seinerseits 5 Punkte hinter dem FC Español…

Fazit: Ein spannendes torreiches Spektakel auf dem Sportplatz unter Flutlicht. Landesliga liefert immer!

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Blick durchs Netz…

Abenddämmerung…

Hinter dem Netz ist Españols Keeper Schuster unzufrieden…

Landesliga 18/19

landesliga fcespanol ettlingenweier karlsruhe saison-2018-2019 baden amateure

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.