Ortstermin

Hitzeschlacht im Badenpokal: FVgg Weingarten vs FC Germania Friedrichstal 0:1 – 24.7.2018

FVgg Weingarten vs FC Germania Friedrichstal 0:1

Die regnerischen Gewitter am letzten Wochenende wirbelten den Spielplan der ersten Runde im Badischen Verbandspokal ordentlich durcheinander. Da am aktuellen Wochenende bereits die zweite Runde ausgespielt wird, mussten etliche Partien unter der Woche nachgeholt werden. Was natürlich gute Gelegenheiten zum Besuch weiterer Pokalmatches mit sich brachte. Eines davon war die Partie zwischen dem Kreisligisten FVgg Weingarten und dem Oberligaufsteiger FC Germania Friedrichstal. Der Favorit setzte sich in einem mühsamen Match knapp mit 1:0 durch…

Badenpokal 1. Runde

Als das Pokalwochenende begann, hatte der Sommer Baden fest im Griff. Ausgerechnet am Sonntagnachmittag, als der Großteil der Spiele im Bereich Mittelbaden ausgetragen werden sollte, zog eine Gewitterfront mit überaus ergiebigen Regenfällen über das Land und verwandelte manch einen Sportplatz in einen See. Entsprechend fielen einige Spiele aus und wurden unter der Woche nachgeholt.

FVgg Weingarten vs FC Germania Friedrichstal 0:1

Z.B. das Match in Weingarten. Die Fußballvereinigung 1906 hatte mit dem frisch gebackenen Oberligaaufsteiger FC Germania Friedrichstal ein schwieriges Los gezogen. Weingarten liegt etwa 16 Fahrradkilometer nordöstlich von Karlsruhe und beheimatet mit der FVgg einen traditionsreichen Klub, der lange in den höheren Amateurligen Badens unterwegs war und bis 1948 sogar in der zweithöchsten Klasse spielte. Die letzten Jahre waren weniger glorreich, seit 2007 spielen die Weingartener in der achtklassigen Kreisliga. Diese ist in Baden oberhalb der Kreisklassen angesetzt und mit der Bezirksliga in anderen Verbänden vergleichbar. Die letzte Saison schloss das Team aus der Ringerhochburg im Mittelfeld der Tabelle als Siebter ab.

Der Ground der FVgg, das Waldstadion, liegt etwas verloren mitten im Hardtwald an der A5. Tückisch: Wenn man in Google Maps nach »FVgg Weingarten« sucht, so wird man zum gleichnamigen Verein aus dem niederrheinischen Neuss gelotst. Augen auf beim Routing mit moderner Technik!

Der Nachholtermin am Dienstag um 18:00 wartete mit einer mörderischen Hitze auf. Die etwa 150 bis 200 Zusehenden suchten sich die schattigen Plätze rund um den Sportplatz, die Akteure konnten das natürlich nicht.

Für den Gast, den FC Germania Friedrichstal, dessen Weg aus der Verbandsliga hinauf in die Oberliga in der letzten Saison hier im Blog ein wenig begleitet wurde, war es das erste Pflichtspiel der Saison und damit auch das Debüt des neuen Trainers Marcelus Noukiatchom, der im Sommer Aufstiegstrainer Andreas Augenstein ablöste.

Das Spiel selbst war, wohl auch wg. der Hitze, kein großes Fußballfest. Der Favorit aus Friedrichstal war zwar von Beginn an feldüberlegen, tat aber nur das Nötigste, um sich den heimischen Kreisligisten vom Leibe zu halten. Und hatte das Glück, bereits in der 20. Minute durch den Neuzugang Hans Kyei (kam vom Süd-Verbandsligisten 1. SV Mörsch) in Führung zu gehen.

Das von den Germanen in der letzten Saison gewohnte gefällige Kombinationsspiel gab es nur selten zu sehen. Dazu wurden beste Torgelegenheite ausgelassen…

Das Heimteam aus Weingarten hielt trotz der Hitze wacker dagegen und hatte unmittelbar zu Beginn der zweiten Hälfte eine Phase mit zwei sehr guten Chancen, die von Torwart Haumann und dem Torgebälk zunichte gemacht wurden. Das animierte den Favoriten noch einmal zu mehr Aktivität, ein zweites Tor wollte aber nicht gelingen. Mangelnde Konzentration im Abschluss der Friedrichstaler und der gut aufgelegte Weingartener Keeper Andre Striethorst sorgten dafür, dass es bis zum Abpfiff beim knappen 0:1 blieb.

Fazit: Kein Spiel was man unbedingt gesehen haben musste. Der Favorit tat sich ziemlich schwer. Ein großes Kompliment geht an das unterklassige Heimteam, das nie aufsteckte trotz der sommerlichen Hitze bis zum Abpfiff unverdrossen versuchte, den Ausgleich zu erzielen…

 

(Bewertung: Grauenvoll | Schlecht | Geht so | Gut | Exzellent)

Impressionen

Durchs Netz geschaut…

Flutlichtmastruine…

Eckfahne

badenpokal saison-2018-2019 weingarten baden friedrichstal amateure

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Bei der Betrachtung von Seiten mit eingebetteten Medien wird die IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter übertragen (so funktioniert das Internet), näheres dazu verrät die Datenschutzerklärung.