Ortstermin

Spannendes Verbandsliga-Derby: ASV Durlach vs FC Español 1:2 – 10.3.2018

ASV Durlach vs FC Español 1:2

Der Winter zieht langsam von dannen und die Verbandsliga nimmt wieder Fahrt auf. Mit vier teilnehmenden Teams aus dem Fußballkreis Karlsruhe gibt es natürlich wieder einige Lokalderbys. Eines davon, das des ASV Durlach aus dem »zwangseingemeindeten Vorort« gegen den einzigen Karlsruher »Stadtklub« in der Verbandsliga, dem FC Español, fand am vergangenen Samstag statt. Grund genug, auf der »großen ballreiter-Verbandsligarunde« mal wieder im Turmbergstadion vorbei zu schauen. Zumal wir ja auch schon beim 2:0-Sieg des FC Español im Hinspiel dabei waren. Und das sollte sich lohnen, denn es gab ein spannendes und intensives Derby, das mit dem FC Español eine überraschenden und verdienten Sieger hatte…

FC Español im Abstiegskampf

Den Aufsteiger aus der Landesliga hatten wir schon mehrfach besucht und dabei stets Siege der »Spanier« gesehen, so dass Besuch vom ballreiter-Blog fast schon den Status des inoffiziellen Glücksbringers für den FC Español hat.

Leider konnten wir nicht bei jedem Spiel Glück bringen, über die Siege in den besuchten Spielen hinaus gab es in der Hinrunde nur einen weiteren, ein 1:0 beim abgeschlagenen Schlusslicht Gommersdorf kurz vor der Winterpause.

Somit mussten die »Spanier« auf einem Abstiegsplatz überwintern. Die lange Winterpause nutzte man für einen kleinen Umbruch. Sieben Spieler verließen den Verein, acht neue Akteure streifen in der Rückrunde das Trikot von Español über. Darunter mit dem ehemaligen Bruchsaler Torjäger Mario Pavkovic, dem Mittelfeld-Akteur Francisco Rodriguez (pikanterweise vom Gegner ASV Durlach) erfahrene Spieler. Und mit Eloy Diaz ein neuer Stürmer aus Spanien. Neu aufgestellt und voller Optimismus ging der FC Español in die Rückrunde: »Ein, zwei Siege und wir sind wieder über dem Strich!« sagte Trainer Sirus Motekallemi in der Winterpause.

Stühlerücken beim ASV Durlach

Richtig rund ging es in der Winterpause beim Traditionsverein ASV Durlach. In der Lokalpresse gab es Berichte über administrative Schwierigkeiten hinter den Kulissen. Was immer auch genau los war, Fakt ist dass Trainer Rouven Müller den ASV nach einer enttäuschenden Hinrunde in Reichweite der Abstiegsplätze in »beiderseitigem Einvernehmen« ebenso verließ wie diverse Spieler, von denen einige nach dem Trainerwechsel wieder zurück kamen. Frank Hettrich übernahm das Team vom Turmberg…

Umso überraschender war der Start ins neue Jahr beim »Nachholspieltag« in der letzten Woche, als die Durlacher mit einem 4:0-Auswärtssieg den Tabellenführer VfR Mannheim stürzten und den »Knaller der Woche« in der Verbandsliga lieferten…

ASV Durlach vs FC Español 1:2

An einem grauen Märztag mit leichtem Regen wollten über 180 Zusehende das Derby sehen, was für Verbandsliga in Karlsruhe eine ordentliche Kulisse darstellte.

Aufgrund des deutlichen Auswärtssiegs in Mannheim galt der ASV vor dem Spiel als Favorit. Vom Anpfiff weg machte aber der Gast aus der Fritschlach (ein Naturschutzgebiet an einem ehemaligen Rheinarm an dessen Rand sich der Sportplatz des FC Español befindet) das Kommando und kam gleich zu guten Torchancen.

Das erste Tor machte aber der heimische ASV. Der Platz im Turmbergstadion ist ein furchtbarer Acker voller Unebenheiten und Löcher. Der Ball hoppelt sogar, wenn man ihn sich bloß ein paar Meter vorlegt. Das wurde Españols Neuzugang Mario Gavrilovic in der 7. Minute zum Verhängnis. Er stolperte und fiel hin, als er vor dem herannahenden ASV-Spieler Nicolas Zimmermann klären wollte. Der hatte dadurch keinerlei Mühe, alleine vor dem Tor zum 1:0 zu vollenden…

Die »Spanier« ließen sich davon aber nicht entmutigen, unverdrossen griffen sie weiter an und erspielten sich Chancen. Die Belohnung folgte in der 24. Minute, als der Neuzugang aus Spanien, Eloy Diaz, bei seinem Debüt gleich mal zum Ausgleich traf. Er verwertete dabei einen Querschläger der Durlacher Abwehr…

Das Match war, wie man so sagt, »intensiv«. Giftige Zweikämpfe wurden um jeden Quadratmeter Holperrasen geführt, die Akteure wälzten sich darob oft ein wenig zu theatralisch am Boden…

Beinahe hätte es in der ersten Halbzeit noch die Durlacher Führung gegeben. Torwart Kristijan Petric startete einen kühnen Ausflug Richtung Mittellinie und ließ sich dabei ausspielen. Zwei »Spanier« überliefen ihn und stürmten alleine auf das verwaiste Tor zu, der Abschluss rauschte aber etwa einen Meter über das Tor. Das hätte die Führung sein müssen!

Nach der Pause das selbe Bild, Español dominierte vom Wiederanpfiff weg das Spiel und erzielte sofort die Führung: »Ausgerechnet« Francisco Rodriguez, Neuzugang des FC Español vom ASV Durlach, erzielte mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Metern das 1:2.

Der ASV gab nicht auf, schaffte es aber kaum in den von Español geschickt verteidigten Strafraum einzudringen. Entsprechend waren die Durlacher Abschlüsse in erster Linie halbgare Distanzschüsse. Gefährlicher waren die Konter der »Spanier«. Tore fielen aber keine mehr, der FC Español startete mit einem ebenso überraschenden wie verdienten Auswärtssieg in die Mission Klassenerhalt. »Wir haben ein tolles Spiel abgeliefert« sagte Españols Trainer Motekallemi nach dem Spiel, womit er zweifellos Recht hatte. Deshalb hallte nach dem Spiel auch der »A la bim, a la bam, a la bimbombam, Español, Español y nadie mas!«-Siegesgesang durch das Turmberg-Stadion…


Torschütze Eloy Diaz versorgte uns via Twitter auch gleich mit einem »Kabinen-Sieger-Shot« wie bei den Großen. So muss das sein!

Die Verbandsliga-Lage

Das Topspiel des Spieltags war die Begegnung zwischen Heddesheim und Friedrichstal, die der FC Germania mit 3:1 gewann und somit mit drei Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze grüßt. Der FC Bruchsal spielte 0:0 in Eppingen beim anderen Topspiel. Und der VfR Mannheim zeigte sich von der Packung gegen Durlach gut erholt und siegte mit 2:0 in Kirrlach.

Der FC Español rückte auf drei Punke an das »rettende Ufer« heran. Nächste Woche kommt zum ersten Heimspiel 2018 mit Olympia Kirrlach ein Gegner aus der Abstiegszone in die Fritschlach, da sollten die »Spanier« nachlegen…

Germania Friedrichstal empfängt am Sonntag den ASV Durlach zum nächsten Fußballkreis-Derby.

Impressionen

Grauer Himmel – schlechter Rasen…

Die große Verbandsligarunde

saison-2017-2018 asvdurlach fcespanol karlsruhe verbandsliga baden verbandsligarunde

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.