Ortstermin

Badenpokal-Schlacht: FV Fortuna Kirchfeld vs FC Español Karlsruhe 0:2 – 6.8.2017

FV Fortuna Kirchfeld vs FC Español Karlsruhe 0:2

Der »unterklassige« Fußball ab der Regionalliga wird in diesen Zeiten des wg. »Transferwahnsinn« und Co. grassierenden Fußbalkulturpessimismus gerne als Refugium des »Schönen, Wahren, Guten, Authentischen« im Fußball benutzt. Kein Kommentarthread zum Thema ohne »ich habe genug, ich gehe nur noch zum Amateurverein nebenan«. Nun, in der Realität werden die Sportplätze der Region nicht voller…

Stammleserinnen und -leser dieses kleinen Fußballblogs wissen, dass hier Spiele in Oberliga oder Verbandsliga durchaus auch ohne fußballkulturpessimistischen Überbau goutiert werden. So auch am letzten Sonntag ein Knaller im badischen Verbandspokal zwischen den beiden Karlsruher Teams FC Fortuna Kirchfeld (Landesliga) und dem FC Español (Verbandsliga-Aufsteiger aus der Landesliga). In einer echten Pokalschlacht setzten sich die »Spanier« vom FC Español mit 2:0 beim ehemaligen Ligarivalen durch…

Badenpokal

Der Badenpokal, amtlich »bfv-Rothaus-Pokal«, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbandes. Dieser ist für 613 Vereine in Nordbaden zuständig, spielberechtigt sind Vereine ab der Dritten Liga abwärts. D.h., auch der Karlsruher SC (Dritte Liga) und Waldhof Mannheim sowie Astoria Walldorf (Regionalliga Südwest) als »ranghöchste« Vereine des Verbandsgebiets nehmen ab der 3. Runde teil. Diese ist auch die erste Runde im gesamten Verbandsgebiet, die beiden ersten Runden werden in regionalen Gruppen ausgetragen.

In eben jener 3. Runde waren neben dem KSC (spielt am 22.8. gegen den SV Rohrbach/Sinsheim) noch Germania Friedrichstal, die SpVgg Durlach-Aue, FV Weingarten und eben FV Fortuna Kirchfeld und der FC Español aus Karlsruhe Stadt und Land noch im Wettbewerb. Da lag es nah, sich an einem sonnigen Sonntag das Derby anzuschauen. Zumal wir ja auch noch »hispanophil« sind…

FV Fortuna Kirchfeld vs FC Español Karlsruhe 0:2

Das Duell bezog seine Brisanz aus der Tatsache, dass Fortuna Kirchfeld und der FC Español letzte Saison noch gemeinsam an der Tabellenspitze der Landesliga gegeneinander kämpften. Wobei die Fortuna zweimal als Sieger vom Feld ging. Die »Spanier« stiegen aber trotzdem als Meister in die Verbandsliga auf, die Fortuna endete auf Rang 5.

Schätzungsweise 200 bis 300 Zusehende fanden sich bei warmen Sommerwetter im 2008 neu erbauten »Sportpark FV Fortuna Kirchfeld« im Karlsruher Nordwesten ein.

Das Spiel entwickelte sich in der ersten Halbzeit zu einer verbissenen Pokalschlacht ohne große Torszenen. Es wurde eine »gesunde Härte« an den Tag gelegt. Insbesondere die Akteure der Fortuna (auf den Fotos in grünen Trikots) fielen dabei nach jedem härteren Foul durch ein übertrieben theatralisches Wälzen auf dem Rasen auf. Sollte das schlechte Vorbild mancher Profi-Fußballer im Fernsehen schon seine Auswirkungen auf den Badenpokal zeitigen?

Auch neben dem Rasen ging es schwungvoll zu, ein Spieler von Fortuna meinte zu Español-Trainer Sirus Motekallemi nach einer Meinungsverschiedenheit wg. »Ball ins Aus spielen«, dass man das doch nach dem Spiel draußen klären könnte. Motekallemi seinerseits fiel durch permanenten Redebedarf mit den Unparteiischen auf. Alles wie bei den »Großen«…

Als alle schon mit einem 0:0 zur Pause rechnete, marschierte Jose Carlo Tijeras Martinez in der 45+2. Minute durch die Kirchfelder Abwehr und vollendete mit einem Schlenzer zur 1:0-Führung. Die Fortunen waren da wohl schon auf den berühmten »Pausentee« eingestellt…

Nach der Pause wurde die Partie noch verbissener, der Schiri hatte alle Hände voll zu tun um die giftigen Duelle nicht ausufern zu lassen. Den diesbezüglichen Höhepunkt gab es in der 64. Minute, als Fortunas Kevin Clussman seinen Gegner erst von hinten umhaute und sich dann zu ihm runterbeugte, um ihm noch etwas zu sagen. Dummerweise stand der Schiedsrichter daneben – Rote Karte!

Die Überzahl dauerte aber nur 6 Minuten, weil Españols Michael Stoltz seinen Gegner im Mittelfeld foulte. Der rollte sich einmal mehr theatralisch auf dem Boden, der Schiri zog Gelb-Rot…

Danach wurde es ruhiger, Español konzentrierte sich auf‘s Fußballspielen und sorgte mit dem 2:0 in der 79. Minute durch Pedro Henrique Guedes da Silva für die Entscheidung.

Fazit: Für 4 Euro Eintritt (und ein Bier für 2,50) ein intensiver und über weite Strecken spannender Pokalfight bei warmen Sommerwetter. Kompliment an beide Teams, die wirklich »alles rausgehauen« hatten. Sieger Español muss nun im Achtelfinale beim Sieger der Drittrundenpartie TSV Neckarbischofsheim - SG HD-Kirchheim antreten.

Impressionen

FV Fortuna Kirchfeld vs FC Español Karlsruhe 0:2

Zuschauen im Sonnenschein gibt den einen oder anderen roten Kopf…

Action vor dem Tor.

Eckfahne!

badenpokal saison-2017-2018 badenhopp fortunakirchfeld karlsruhe fcespanol amateure

Creative Commons Lizenzvertrag Hinweise: Alle Bilder können durch einen Klick (oder »Touch«) auf das Bild in einer vergrößerten »Slideshow« angeschaut und durchgeblättert werden.
Sofern nicht anders vermerkt, stehen Texte und Bilder dieses Beitrags unter der Creative Commons BY-SA 4.0 International Lizenz. Was bedeutet das? Bilder und Texte ohne weitere Herkunftsangabe stammen von mir und können unter den Regeln der verwendeten CC BY-SA 4.0 International Lizenz benutzt werden. Eingebettene Medien (Tweets, Youtube-Videos, flickr- und Getty-Bilder etc.) und Bilder mit ausdrücklicher Herkunfts -und Copyright-Angabe stehen natürlich unter der Lizenz, mit der sie von ihren Urhebern erstellt wurden. Deshalb können diese nicht »einfach so« übernommen werden, sondern man muss die Lizenzbedingungen der Urheber beachten.

Diesen Blogeintrag teilen auf…

Twitter Facebook Google+ tumblr Diaspora